News

06.08.2018
Vorzeitige Beweidung von BFF

Vorzeitige Beweidung von extensiv und wenig intensiv genutzten Wiesen Die Direktzahlungsverordnung erlaubt es den Kantonen, in Fällen von höherer Gewalt besondere Massnahmen zu ergreifen. Aufgrund der momentanen Trockenheit macht der Kanton Thurgau von dieser Möglichkeit Gebrauch und erlaubt ab sofort (anstelle 1. September) die vorzeitige Beweidung von extensiv genutzten Wiesen (Code 611) und wenig intensiv genutzten Wiesen (Code...

» weiterlesen

31.07.2018
Der 1. August

Hat der 1. August für Sie eine (besondere) Bedeutung? Diese Frage habe ich mir selber auch gestellt. Was mir da alles durch den Kopf ging – weisses Kreuz auf rotem Grund, 727 Jahre Schweiz, Freude, feiern, ausgelassen sein, Gemütlichkeit, Heimatgefühl, als Kind stolz am Lampionumzug teilnehmen und lange aufbleiben dürfen, wichtige Leute halten Reden über (für sie) wichtige Dinge, Blasmusik, Servelat am Stecken braten ...

» weiterlesen

27.07.2018
Feuerverbot in Wald und Waldesnähe ab heute in Kraft

Mit der heutigen Publikation im Amtsblatt ist das kantonsweite Feuerverbot in Wäldern und deren Umkreis von 200 Metern in Kraft. Auf ein generelles Feuer- und Feuerwerksverbot wird zwar aufgrund regionaler Gegebenheiten weiterhin verzichtet, der Fachstab Trockenheit ruft aber zum Verzicht von Feuerwerk auf. Die Wetterprognosen für die Tage bis zum 1. August zeigen weiterhin Hitze und praktisch...

» weiterlesen

25.07.2018
Welche Bauern sind richtige Profis?

Wer diese Frage stellt, bekommt wohl immer verschiedene Antworten. Gegenüber früher ist man jedoch offener geworden und bringt auch Minderheiten Anerkennung entgegen. Das ist richtig. Wie gut jemand bauert, hängt nicht davon ab, was er anbaut oder welche Tiere er hat. Viel wichtiger ist, wie er es tut. Nehmen wir als Beispiel die Mutterkuhhaltung. Sie ermöglicht zwar gegenüber der Milchwirtschaft eine arbeitswirtschaftliche Flex...

» weiterlesen

25.07.2018
Aus dem Vorstand VTL

Anfang Juli traf sich der Vorstand in Langrickenbach zu einer ganztägigen Sitzung mit anschliessendem Bräteln. Regierungsrätin Carmen Haag, Andy Heller, Amtsleiter Tiefbauamt, Peter Imbach, Gesamtprojektleiter Mobilität TG, und Ueli Heeb, Landwirtschaftsamt, informierten den Vorstand umfänglich zum aktuellen Stand der Oberlandstrasse (OLS). Die Streckenabschnitte Oberaach–Pulvershaus und Lengwil, welche von landwirtschaftl...

» weiterlesen

24.07.2018
Wasserentnahmeverbot - Trockenheitsbulletin vom 23.07.2018

Aufgrund der Wetterentwicklung, der heute gemessenen Abflusswerte in den Thurgauer Oberflächengewässern und unter Berücksichtigung der Jahreszeit sowie der Langfristprognosen beurteilt der Fachstab Trockenheit die Lage zum Trockenheitsrisiko für den Kanton Thurgau wie folgt: (Klassen: gering, mittel, erheblich, gross) Region Thurgau West: gross Region Thurgau Ost: gross Region Thurgau Nord und ...

» weiterlesen

19.07.2018
Was für eine Freude!

Nicht weniger als 76 frischgebackene EFZ Landwirte/Landwirtinnen und 4 Attest-Absolventen durften letzte Woche ihren wohlverdienten Berufsausweis in Empfang nehmen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge lassen wir Berufsbildnerfamilien die jungen Bäuerinnen und Bauern ziehen. Weinend, weil sich alle Beteiligten im letzten Jahr zu einem tollen Team zusammengefügt haben, und dieser Lebensabschnitt nun zu Ende geht. Lachend, weil wir wisse...

» weiterlesen

10.07.2018
Zukunft der landwirtschaftlichen Forschungsanstalt Tänikon

Die landwirtschaftliche Forschung soll laut Auffassung des Bundesrates konzentriert werden: von heute sieben Standorten soll nur einer, Posieux FR erhalten bleiben. Die Voraussetzungen für eine ökologische und ertragreiche Landwirtschaft sind jedoch je nach Region unterschiedlich. Böden, Klima und auch die Menschen sind im Thurgau anders als in Thun oder Lausanne. Tänikon sollte zu einem Zentrum werden, wo sich Bauern und die üb...

» weiterlesen

10.07.2018
"Oh Alpenglühn!"

hof-theater.ch ist wieder auf Tour Seit 2005 tourt hof-theater.ch mit professionellen Theaterproduktionen von Bauernhof zu Bauernhof. Dieses Jahr geht es musikalisch und humorvoll zu und her: «Oh Alpenglühn!» wird als Schweizer Erstaufführung auf über 30 Veranstaltungsorten in 16 Kantonen der Deutschschweiz präsentiert. Unterhaltsame Kultur in der urchigen Atmosphäre eines Bauernhofs – hof-thea...

» weiterlesen

03.07.2018
Neue Pachtzinsen errechnen

Seit dem ersten April wird der Ertragswert nach der neuen Schätzungsanleitung erhoben. Gleichzeitigt traten auch die Änderungen in der Pachtzinsverordnung in Kraft. Die Pachtzinse für das ganze landwirtschaftliche Gewerbe müssen durch das Landwirtschaftsamt bewilligt werden. Der Pachtzins für das Gewerbe entspricht damit der Pachtzinsverordnung. Im Gegensatz dazu wird der Pachtzins für Grundstücke nicht kontrolliert un...

» weiterlesen

03.07.2018
Einschätzung Trockenheitsrisiko für den Kanton Thurgau

Aufgrund der Wetterentwicklung, der heute gemessenen Abflusswerte in den Thurgauer Oberflächengewässern und unter Berücksichtigung der Jahreszeit sowie der Langfristprognosen beurteilt der Fachstab Trockenheit die Lage zum Trockenheitsrisiko für den Kanton Thurgau wie folgt: (Klassen: gering, mittel, erheblich, gross) • Region Thurgau West gross • Region Thurgau Ost gross • Reg...

» weiterlesen

26.06.2018
Aus dem Vorstand VTL

Der Vorstand VTL (Verband Thurgauer Landwirtschaft) bekennt sich zur Charta zur Digitalisierung der Schweizer Land- und Ernährungswirtschaft. Mit den Leitlinien, die in zwölf Punkten aufgelistet werden, kann sich der Vorstand einverstanden erklären. Wenn die Unterzeichnenden, wie in der Schlusserklärung erwähnt, «nach gemeinsamen Lösungen streben », braucht es jedoch eine Führungsfunktion d...

» weiterlesen

26.06.2018
Kopf hoch - wir sind auch "öpper"

Auslandaufenthalte sind sehr wertvoll – vorallem auch, um Vergleiche anzustellen. Dies hat mir entsprechend die Augen geöffnet, als ich kürzlich zwei Tage die DLG-Feldtage bei Magdeburg in Sachsen- Anhalt (ehemaliges DDR Gebiet) besuchte. Angekommen auf dem DLG-Feldtaggelände traute ich zuerst meine Augen nicht: Was vor zwei Jahren an den DLG-Feldtagen in Nordbayern nur ansatzweise und erst mit vielen Blühstreifen empfohlen wur...

» weiterlesen

12.06.2018
Bio am Scheideweg

Im Biolandbau standen die Zeichen in den letzten Jahren ganz auf Wachstum: Zunehmende Präsenz in den Medien, wachsende Umsätze im Handel mit Bioprodukten, jährlich mehr Biobetriebe und -flächen. Angesichts der rasanten Zunahme an Biobetrieben in der jüngeren Vergangenheit und ersten Anzeichen von Produktionsüberhang und Preisdruck in einzelnen Bereichen stellt sich die bange Frage, ob Nachfrage und Angebot bei den Bioproduk...

» weiterlesen

12.06.2018
Apfelköniging wird gesucht

Der Thurgau sucht eine neue Apfelkönigin: Ab sofort können sich interessierte Kandidatinnen für das Casting vom 22. August bewerben. Die Nachfolgerin der aktuellen Amtsinhaberin Marion Weibel, wird am 29. September an der WEGA in Weinfelden gewählt. Mitmachen an der Wahl zur Thurgauer Apfelkönigin können Frauen zwischen 20 und 30 Jahren, die ihre Wurzeln im Thurgau haben oder mindestens eng mit der Region u...

» weiterlesen

05.06.2018
JULA Sommeranlass

Wir Junglandwirte/innen sind in privaten und beruflichen Bereichen stark gefordert. Zum einen in der eigenen Familie und dem Zusammenleben innerhalb der Generationen auf dem Hof. Zum anderen mit dem übernommenen Betrieb, welcher voller Tatendrang vorwärtsgebracht werden möchte. Dabei eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu erzielen, ist eine echte Herausforderung. Zudem führen veränderte Rahmenbedingungen in der Landwirtschaft, ...

» weiterlesen

05.06.2018
Wechsel in der Rechnungsführung

Nach 16 Jahren als Rechnungsführerin der Hauspflege hat Monika Roth diese Aufgabe abgegeben. Wir danken Moni für ihren langjährigen Einsatz! Mit Sonja Keller aus Märwil haben wir eine versierte Fachfrau gefunden. Wir heissen Sonja im Hauspflegeteam herzlich willkommen und wünschen ihr viel Freude und mit allen Beteiligten eine gute Zusammenarbeit. Sonja Keller hat eine kaufmännische Ausbildung und arbeitet ...

» weiterlesen

29.05.2018
Wachstum, Gewinn und tiefe Verwaltungskosten

Die Agrisano Stiftung und ihre beiden AG (Agrisano Krankenkasse AG und Agrisano Versicherungen AG) haben das Geschäftsjahr 2017 mit einem positiven Ergebnis von 39,5 Mio. CHF abgeschlossen – vor allem dank dem sehr guten Anlageergebnis. Sie verzeichnen in allen Versicherungssparten ein Wachstum. Zudem liegen die Verwaltungskosten deutlich unter dem Branchendurchschnitt. Der Stiftungsrat der Agrisano Stiftung tagte in Maggling...

» weiterlesen

22.05.2018
Gewinnausschüttung der emmental

An der Gewinnausschüttung der emmental in Ilighausen konnten die Besucher an einem Wettbewerb teilnehmen. Den Hauptpreis, ein Übernachtungs-Gutschein vom Hof im Wert von 150 Franken, gewann Leonie Frieden aus Muolen.

» weiterlesen