Aus dem Vorstand VTL

27.12.2017

An seiner letzten Sitzung im 2017 liess sich der Vorstand VTL von Regierungspräsidentin Carmen Haag bezüglich Umsetzung der Gewässerräume im Thurgau informieren. In einer ersten Phase legt der Kanton die Gewässerräume bis Ende 2018 behördenverbindlich fest. Dieser Raumbedarf für Gewässer dient als Hilfsmittel bei der Beurteilung von Planungs- und Baugesuchen. In einer zweiten Phase wird der Gewässerraum in Form von Gewässerraumlinien grundeigentümerverbindlich festgelegt. Ab diesem Zeitpunkt werden die bisher gültigen Gewässerabstände von den neuen Gewässerraumlinien abgelöst. Die Umsetzungsfrist für die Festlegungen der grundeigentümerverbindlichen Gewässerräume ist noch offen. In der Regel sollten diese in die Ortsplanungsrevisionen integriert werden.

Der Vorstand VTL begrüsst die geplante Infoveranstaltung der Pflanzenbaukommission zum Thema Pflanzenschutz. Die Brisanz des Themas wurde erkannt. An der im Frühjahr 2018 stattfindenden Veranstaltung werden die Landwirte entsprechend sensibilisiert und informiert.

Nach einem personellen Wechsel, gibt es intern einige Veränderungen. Markus Hausammann wird vom Vorstand zur Wahl in den Stiftungsrat der Agrisano vorgeschlagen.

Selina Hulst wurde zur stellvertretenen Geschäftsführerin VTL gewählt und in die Geschäftsleitung aufgenommen.

« zurück zur News-Übersicht