Nachfolge für das VTL-Präsidium aufgegleist

26.11.2019

Aus dem Vorstand

Im November tagten der Vorstand und die Geschäftsleitung des VTL an einer zweitägigen Sitzung in Lauerz SZ. Wichtigstes Traktandum war die Nachfolgeregelung für das VTL-Präsidium.
Nach dem Aufruf der Findungskommission an die Kommissionen und Verbandsmitglieder gingen während der letzten Monate mehrere Vorschläge ein. Mit sämtlichen Betroffenen wurden Gespräche geführt. Nach sorgfältiger Analyse der Ausgangslage wurde entschieden, die präsidiale Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen. Wichtig war es dem Vorstand dabei, eine dynamische Verbandsführung zu gewährleisten sowie die gute Vernetzung innerhalb des Kantons und nach Bundesbern zu sichern. Daher wurde der Entscheid zur Nachfolge des Präsidenten bewusst im Nachgang zu den Eidgenössischen Wahlen gefällt.
Der Vorstand nominiert zuhanden der VTL-Generalversammlung einstimmig ein Co-Präsidium mit Maja Grunder und Daniel Vetterli. Er ist überzeugt, damit ein tatkräftiges und wirkungsvolles Führungsduo vorzuschlagen. Ebenfalls einstimmig empfiehlt der Vorstand der Generalversammlung, Nationalrat Manuel Strupler als zusätzliches Vorstandsmitglied zu wählen. Seine Aufgabe wird es unter anderem sein, die agrarpolitische Verbindung der nachhaltig produktiven Thurgauer Landwirtschaft ins Eidgenössische Parlament weiterhin sicherzustellen.
Der Vorstand soll zudem durch eine neue Chefin für das Ressort Frauen in der Landwirtschaft wieder komplettiert werden. Die zuständige Kommission ist eingeladen, in Absprache mit dem Thurgauer Landfrauenverband bis Ende Januar eine engagierte Bäuerin vorzuschlagen.
Als weitere Geschäfte hat der Vorstand unter anderem die Überprüfung des verbandseigenen Kommunikationskonzeptes gestartet und die Stellungnahme zu den Änderungen des Kantonalen Richtplans erarbeitet. Bei Letzterem legte er seinen Fokus auf den Kulturlanderhalt, insbesondere der Fruchtfolgeflächen, sowie auf praktikable Lösungen für den landwirtschaftlichen Verkehr.
Am Abend des ersten Sitzungstages traf sich der Vorstand zum informativen und geselligen Austausch mit den Verantwortlichen der Schwyzer Bauernvereinigung.

« zurück zur News-Übersicht