Übergabe der Leitung des Pflanzenschutzdienstes an BBZ Arenenberg

07.05.2019

Nach über 35 Jahren am BBZ Arenenberg tritt Hermann Brenner in den wohlverdienten Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Florian Sandrini an.

Nach seinem Studium und seiner Doktorarbeit an der ETH Zürich hat Hermann Brenner 1983 seine Karriere als Fachlehrer und Berater für Pflanzenbau am BBZ Arenenberg begonnen. 1989 übernahm er die Fachstelle Pflanzenschutz und Ökologie. Die neue Funktion beinhaltete wichtige Vollzugsaufgaben im Auftrag des Kantons und des Bundes sowie regelmässige Warnmeldungen an die landwirtschaftliche Praxis. Vor rund zehn Jahren übernahm Hermann Brenner zusätzlich auch die Leitung des Bereichs Acker- und Futterbau am BBZ Arenenberg. Nebst der Beratung und dem Vollzug erteilte er in all den Jahren auch Unterricht in der Grundbildung und in der Modularen Weiterbildung. In den vergangenen Jahrzehnten war der Pflanzenschutz ein «Garant» für aktuelle Probleme. Beispielsweise traten immer wieder neue invasive Neophyten oder schädliche Insekten auf, worauf jeweils eine schnelle und adäquate Reaktion gefunden werden musste. Besonders gefordert war Hermann Brenner durch das Auftreten des Feuerbrandes, der in den letzten Jahren wie ein Damoklesschwert über der für den Thurgau so wichtigen Kernobstproduktion schwebte. So prägte er die Entwicklung im Pflanzenbau und Pflanzenschutz nicht nur im Kanton Thurgau, sondern auch auf nationaler Ebene massgebend mit. Mit seinen fundierten Fachkenntnissen und seiner ruhigen und besonnenen Art hat er sich in Fachkreisen und in der Praxis einen hervorragenden Ruf geschaffen. Nun wird er einen Schritt kürzer und in den verdienten Ruhestand treten. Im Namen des ganzen BBZ Arenenberg wünsche ich ihm für die Zukunft viel Befriedigung bei der Ausübung seiner Hobbys, viel Zeit mit seiner Familie und vor allem gute Gesundheit!
Als Nachfolger konnte Florian Sandrini verpflichtet werden, welcher am 1. Mai 2019 die Leitung des Pflanzenschutzdienstes und der Gruppe Acker- und Futterbau übernommen hat. Florian Sandrini hat an der HAFL das Master-Studium in Agronomie absolviert und lebt schon einige Jahre in der Ostschweiz. Er kennt sowohl die Thurgauer Landwirtschaft als auch die kantonale Verwaltung von seiner früheren Tätigkeit als Berater für Beerenbau und Betriebswirtschaft am BBZ Arenenberg bestens. Dazwischen war er auch als Geschäftsführer einer landwirtschaftlichen Genossenschaft tätig. Ich freue mich, dass wir mit Florian Sandrini einen bestens geeigneten Nachfolger für Hermann Brenner finden konnten, und ich wünsche ihm in seiner neuen Tätigkeit viel Erfolg!


Daniel Nyfeler
BBZ Arenenberg

« zurück zur News-Übersicht