13. Thurgauer Bauerngärten- Exkursion in Arenenbergs Gärten

Datum: Samstag, 16. August 2014
(14.00 bis16.00 Uhr)

Veranstalter: BBZ Arenenberg, Amt für Denkmalpflege

Ort: Besammlung unter den schattigen Bäumen beim Museumshop.

Wir laden ein …

zur 13. Thurgauer Bauerngärten-Exkursion in den Gärten Arenenberg

Samstag, 16. August 2014, 14.00 - 16.00 Uhr

Jetzt zeigen sich wieder zahllose Thurgauer Bauerngärten von ihrer schönsten Seite.

Dank und Anerkennung gebührt den Bäuerinnen und Bauern, Gärtnerinnen und

Gärtnern, die ihre Hausgärten bewirtschaften und pflegen. Auf diese Weise tragen sie

dazu bei, dieses Kulturgut am Leben zu erhalten.

Die bereits zur Tradition gewordene Bauerngärten-Exkursion findet dieses Jahr zum

13. Mal statt. Heuer führt sie uns in die mittelalterliche Zeit zurück. Anlässlich der 600

jährigen Konstanzer Konzil-Feierlichkeiten wurde ein bürgerlicher Garten aus dieser

Zeit am Arenenberg angelegt. Wir nehmen dies zum Anlass, die Entstehung und

Bedeutung der bäuerlichen Gartenkultur im Thurgau der letzten 600 Jahre näher zu

betrachten. Machen Sie mit unserem kaiserlichen Obergärtner eine Zeitreise durch die

Gärten am Arenenberg. Der Reichenauer Gartenabt Walahfrid Strabo macht den

Anfang mit seinem „Hortulus“. Albertus Magnus führt Sie durch die Gedankenwelt des

mittelalterlichen Gartens. Der Burgherr des „Narrenbergs“, Heinrich von Tettikoven,

Bürgermeister von Konstanz 1413, zeigt Ihnen, wie die Gärten zur Zeit des Konstanzer

Konzils möglicherweise ausgesehen haben. Gärten gehörten zu dieser Zeit nämlich

zum Statussymbol des Patriziats. Was liegt näher, als dass sich der Bauer das eine

oder andere aneignete und in seinem Stand zu Nutzen wusste. Vieles hat heute noch

Gültigkeit und findet sich in den bäuerlichen Gärten, ohne dass wir wissen, wo die

Ursprünge her rühren. Mit der ländlichen Gartenkultur verhält es sich wie mit einem

Apfelbaum - wenn er tief verwurzelt ist, trägt er reichlich Früchte.

In diesen Sinne wurzelt der Thurgauer Bauerngarten tief im Boden der Geschichte.

Programm:

14.00 Uhr Besammlung unter den schattigen Bäumen beim Museumshop

14.00-14.15 Uhr Blick Richtung Reichenau und Walahfrid Strabo

14.15-14.45 Uhr Rundgang durch den Patriziergarten

14.45-15.15 Uhr Nutz- und Trachtengarten Schul- und Versuchsgärtnerei

15.30 Uhr gemütlicher Ausklang und grüner fachlicher Austausch

Diejenigen, die noch Zeit und Lust haben, werden im Bistro Louis Napoleon bewirtet mit

Köstlichkeiten aus der Region.

Für die Freunde der Thurgauer Bauerngärten

BBZ Arenenberg Amt für Denkmalpflege