Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Januar 2018


- "20 Jahre Grillkurs auf dem Bauernhof!"

Ausgabe Nummer 17 (2017)

Vor kurzem erfolgte auf dem Feierlenhof der Generationengemeinschaft Barth in Altnau der Startschuss zum Jubiläum «20 Jahre Grillkurs auf dem Bauernhof». Acht Bauernfamilien laden zu einem einzigartigen Grillkurs mit dem Grillexperten Christian Kindl ein. Nebst dem gewohnt leckeren Menu finden an jedem Kursabend Verlosungen statt, bei denen es einige Gaumenfreunden wie Arenenberger Wein, Gourmetplatten von Ceposa, ein Überraschungsset von Bioforce (A. Vogel) und anderes mehr zu gewinnen gibt.

Urs Schär, OK-Präsident Grillkurs und Vorstandsmitglied des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft VTL, sowie Daniel Thür, OK Grillkurs und Leiter Kommunikation VTL, informierten über die Jubiläumsausgabe. Bereits zum 20. Mal finden im Frühsommer die beliebten «Grillkurse auf dem Bauernhof» statt. Sie werden in diesem Jahr an zehn Kursabenden (jeweils von 18.30 bis 22.30 Uhr) auf acht Bauernhöfen über das ganze Kantonsgebiet verteilt durchgeführt. Erwartet werden über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Kantonen Thurgau, Zürich, St. Gallen, Appenzell AR und AI, Basel und Schaffhausen.

Kursteilnehmer profitieren von wertvollen Informationen
Grillexperte Christian Kindl wird mit aktiver Unterstützung des Kurspublikums ein Mehr-Gänge-Menü der Extraklasse zaubern. Dabei gibt er praktische Tipps zur Handhabung des Grills und zum Umgang mit Fleisch und anderen Nahrungsmitteln. Wie Urs Schär betont, profitieren die Kursteilnehmer von einem umfassenden Informationsangebot. Die gastgebenden Bauernfamilien werden den Betrieb vorstellen und beispielsweise Wissenswertes über die Produktion der Nahrungsmittel erzählen.

«Schweizer Fleisch ist Spitzenqualität, gesund und ökologisch»
Christian Kindl freut sich darauf, den Teilnehmern zu zeigen, wie vielseitig Fleisch und saisonale Beilagen auf dem Grill zubereitet werden können. Nicht vergessen werden dabei die qualitativen Aspekte wie beispielweise, dass die Tiere in der Region tiergerecht aufgezogen werden, die Transportwege kurz seien und das Fleisch regional veredelt und verarbeitet werde. Wertvoll sei dabei auch die Zusammenarbeit zwischen dem Bauern und dem Metzger, was eine Garantie für hohe Qualität sei. «Schweizer Fleisch ist Spitzenqualität, gesund und ökologisch», so Urs Schär.

Tiergerechte Produktion erleben
Daniel Thür stellte fest, dass an den Grillkursen der Leitspruch gelte: «Kommt und seht, wo Genuss entsteht. » Auf den Bauernhöfen soll in geselliger Runde miterlebt werden, wie die Produktion stattfindet, was tiergerecht bedeute und welche Vorteile die Regionalität biete. Und wenn dabei noch Inspirationen für einen hochklassigen Grillgenuss mitgenommen werden können, sei das ganz im Sinn der Sache, so Thür.


Mario Tosato
















« zurück zur Übersicht