Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Oktober 2018


.50 Jahre und immer noch jugendlich

Ausgabe Nummer 17 (2016)

Die Landjugend Seerücken feierte Jubiläum und lud zum grossen Ehemaligen-Brunch

Die Mehrzweckhalle in Hörstetten war am Sonntag, 24. April, bis zum letzten Platz besetzt. Die Landjugend Seerücken wurde 50 Jahre alt und lud zum Brunch ein.

Rund 300 ehemalige Landjügeler oder der Landjugend Nahestehende kamen, darunter auch solche von der Landjugend Thurtal und der ehemaligen Landjugend Aachtal. Der prominenteste Gast und ehemaliger Landjügeler war wohl Nationalrat und Präsident des Verbands Thurgauer Landwirtschaft Markus Hausammann. Auch Homburgs Gemeindeammann Thomas Wiget und Gemeinderätin Clara Andrés machten ihre Aufwartung.
Auf einem grossen Tisch konnte man sich in die alten Berichtbücher, welche über ein halbes Jahrhundert reichen, vertiefen. Seit der Gründung am 22. April 1966 werden alle Ausflüge und Anlässe dokumentiert, anfangs noch in schöner Handschrift, welche nach und nach durch PC-Schrift und Fotos abgelöst wurde. Die Landjugend zeigt sich vielseitig: Skitag, Maibummel, Bowlen, Billard, Chlaushöck, Osterhasenjagd, Klettern, Fondueplausch, Tanzkurs und seit 45 Jahren pflegt sie den jährlichen Austausch mit der norddeutschen Landjugend aus Borgloh. «1969 gab es sogar mal einen Knigge-Kurs», wusste Paul Herzog aus Homburg zu berichten.

Die aktiven und passiven Landjügeler
Den musikalischen Auftakt machte die regionale Jugendmusik Thurtal mit den Thurtal-Kids. Corinne Herzog, OK-Präsidentin, führte durch das Programm, welches immer wieder durch Fotos aus früheren Zeiten aufgelockert wurde. Dann wurden die Hirnzellen aktiviert: Drei Freiwillige durften nach vorne für das «ABC srf3-Spiel». Zu einem vorgegebenen Buchstaben mussten in 45 Sekunden möglichst viele Begriffe aufgezählt werden. Richtig Bewegung gab es auf der Bühne, als alle zum Mittanzen zu «The Wanderer » aufgefordert wurden. Die aktiven und passiven Landjügeler zeigten, dass sie diesen Line Dance immer noch konnten. Und für die Kinder gab es eine Osterhasenjagd quer durch die Halle. Sie fanden einen Schoggihasen unter einem Stuhl, einer versteckte sich auf der Sprossenwand und der dritte wurde unter einem Tisch gefunden.
Dem OK – bestehend aus Corinne Herzog, Carmen Zbinden, Sandra Imhof (Präsidentin der Landjugend Seerücken) und Lukas Willener – gelang es mit ihren 15 Helferinnen und Helfern, für das bunt gemischte Publikum ein vielseitiges Programm zusammenzustellen. Und vor allem hatten die Ehemaligen Zeit, sich zu unterhalten und Erinnerungen aus ihrer Landjugendzeit aufzufrischen. Der Gesprächstoff ging nicht so schnell aus …


Salome Preiswerk Guhl






















« zurück zur Übersicht