Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
7. Dezember 2018


Aus dem Vorstand

Ausgabe Nummer 28 (2014)

Der Vorstand VTL hat für die Anhörung «Agrarpaket Herbst 2014» eine Vernehmlassungs-Antwort erarbeitet und dem Bundesamt für Landwirtschaft unter anderem folgende Punkte zur Überarbeitung vorgeschlagen:
– Keine Kürzung des Direktzahlungskredits für das Jahr 2015
– Landwirte als gut ausgebildete Fachleute anerkennen
– Landschaftsqualitätsprojekte als landschaftsprägende Projekte und
   nicht als Ökologisierung betreiben
– Einzelkulturbeitrag für Futtergetreide einführen, ohne andere
   Beiträge zu kürzen
– Anpassung der Standardarbeitskraft: Entwicklungen berücksichtigen
   sowie landwirtschaftsnahe Aktivitäten in die Berechnung einfliessen
   lassen
– Massnahmen Erosionsschutz so anpassen, dass sie auch umsetzbar
   sind
– Administrative Prozesse vereinfachen

Im weiteren kritisiert der Vorstand, dass bei der Einführung der Beiträge für die graslandbasierte Milch- und Fleischproduktion zahlreiche Probleme entstanden seien. Er verlangt, dass einfachere Lösungen, insbesondere bei Betrieben, welche verschiedene Produktionsarten kombinieren, gefunden werden müssen. Betreffend Landschaftsqualitätsbeiträge fordert der Vorstand VTL vom Bund einen Massnahmenkatalog, aus welchem Projektorganisationen der einzelnen Regionen die für ihre Gegend passenden Massnahmen wählen können. Auch hier wird auf eine Vereinfachung des Systems beharrt.
Bei den Beitragshöhen für die verschiedenen Direktzahlungen wird aufgezeigt, dass Familien mehr leisten müssen, um gleich hohe Unterstützung wie bisher zu erhalten. Die Beiträge dürften auf keinen Fall reduziert werden, weder prozentual noch individuell. Wichtig ist dem Vorstand auch das Thema der Kontrollen und Strafen: es werden keine Strafen von Kontrollen akzeptiert, welche auf Punkte basieren, die Anfang 2014 nicht klar waren. Vor allem, da die Einführung (beispielsweise bei Programmen wie GMF oder Ressourceneffizienz) oft schwierig ist und war, und auch falsche Angaben vorlagen.


Jürg Fatzer,
Geschäftsführer VTL

« zurück zur Übersicht