Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
21. September 2018


Ausrichtung der Direktzahlungen 2014 bis Mitte November 2014

Ausgabe Nummer 45 (2014)

Die Direktzahlungen 2014 sowie die Einzelkulturenbeiträge werden bis Mitte November 2014 den Bewirtschaftenden überwiesen. Der Direktzahlungsentscheid wird den Bewirtschaftern im November 2014 per Post zugestellt. Die Ausrichtung des Übergangsbeitrages erfolgt im Dezember 2014.

Die Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen hatten im Oktober die Möglichkeit, die provisorischen Direktzahlungen 2014 unter www.agate.ch einzusehen und bei Fragen mit dem Landwirtschaftsamt Kontakt aufzunehmen. Nachdem die eingegangenen Rückmeldungen bearbeitet wurden, stehen die definitiven Direktzahlungen und Einzelkulturbeiträge zur Auszahlung bereit. Die Auszahlung der Beiträge erfolgt Mitte November 2014. Der definitive Direktzahlungsentscheid wird ebenfalls per Mitte November 2014 zugestellt.
Die kommende Auszahlung umfasst die Einzelkulturenbeiträge sowie die folgenden Direktzahlungsarten:
a. Kulturlandschaftsbeiträge
1. Offenhaltungsbeitrag
2. Hangbeitrag
3. Steillagenbeitrag
4. Hangbeitrag für Rebflächen
5. Alpungsbeitrag
6. Sömmerungsbeitrag
b. Versorgungssicherheitsbeiträge
1. Basisbeitrag
2. Produktionserschwernisbeitrag
3. Beitrag für die offene Ackerfläche und für Dauerkulturen
c. Biodiversitätsbeiträge
1. Qualitätsbeitrag
2. Vernetzungsbeitrag d. Landschaftsqualitätsbeitrag
e. Produktionssystembeiträge
1. Beitrag für biologische Landwirtschaft
2. Beitrag für extensive Produktion von Getreide, Sonnenblumen,
    Eiweisserbsen, Ackerbohnen und Raps
3. Beitrag für graslandbasierte Milch- und Fleischproduktion
4. Tierwohlbeiträge
f. Ressourceneffizienzbeiträge
1. Beitrag für emissionsmindernde Ausbringverfahren
2. Beitrag für schonende Bodenbearbeitung
3. Beitrag für den Einsatz von präziser Applikationstechnik

Übergansbeitrag (neu); Ausrichtung im Dezember
Im Dezember wird zusätzlich zu den bisherigen Direktzahlungen der sogenannte Übergangsbeitrag ausgerichtet. Wir gehen davon aus, dass der betriebsspezifische Übergangsbeitrag etwa der Hälfte des Basiswertes des Betriebes entspricht.


Kanton Thurgau,
Landwirtschaftsamt

« zurück zur Übersicht