Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
19. Oktober 2018


Berufsmesse Thurgau: Die Eltern kamen in Scharen

Ausgabe Nummer 39 (2015)

Rund 7000 Jugendliche und Interessierte besuchten von Donnerstag bis Samstag die Berufsmesse Thurgau in Weinfelden. Die zahlreichen Ausprobiermöglichkeiten an den Ständen kamen bei den Jugendlichen sehr gut an. Während dem am Donnerstag und Freitag vor allem die Schulklassen die Messe besuchten, lag der Schwerpunkt am Samstag bei den Eltern, die auch in Scharen mit ihren Kindern zur Messe kamen.

Reger Zulauf
Das Interesse an der fünften Berufsmesse war auch in diesem Jahr erneut wieder sehr gross. Bis Samstagabend besuchten rund 7000 Personen (Vorjahr 6500) die Messe im Zentrum des Kantons. In den drei Ausstellungshallen und in den Gebäuden des Berufsbildungszentrums Weinfelden präsentierten 75 Aussteller über 240 Berufsbilder und Bildungsangebote. Schülerinnen und Schüler aus allen Teilen des Kantons und auch aus grenznahen Regionen hatten sich bereits im Vorfeld für den Messebesuch am Donnerstag und Freitag in der Klasse angemeldet. Am Samstag strömten vor allem Jugendliche mit ihren Eltern auf das Gelände direkt beim Bahnhof.

Selber ausprobieren
An den engagiert gestalteten Ständen der Berufsverbände und -organisationen konnten sich die Messebesucher ein umfassendes Bild des Thurgauer Ausbildungsangebots machen. Besonders geschätzt wurde, dass die Besucherinnen und Besucher an zahlreichen Orten aktiv werden konnten. Fast überall durften die Jugendlichen selber ausprobieren und erfuhren in direktem Kontakt zu den Berufsleuten Interessantes zu den angebotenen Berufen. Der Rundgang durch die Hallen und das BBZ-Gelände wurde von den Ausstellern sehr geschätzt. Zahlreiche Besucher nutzten auch die Möglichkeit, an einem Postenlauf teilzunehmen und haben nun die Chance, einen attraktiven Wettbewerbspreis zu gewinnen.

Samstag hat sich als Elterntag etabliert
Besonders erfreut zeigen sich die Veranstalter mit den Besuchen am Samstag. Sehr zahlreich nutzten Eltern die Möglichkeit, sich mit ihren Kindern an der Berufsmesse über die Vielfalt der Berufswelt zu informieren. Das Angebot nahmen auch viele Familien in Anspruch, deren Kinder noch nicht im Berufswahlalter sind. Im Berufsmesse-Forum fanden speziell für Eltern diverse Vorträge und Podiumsgespräche zu verschiedenen Ausbildungen und Fachrichtungen statt. «Das riesige Interesse der Eltern hat unsere Erwartungen übertroffen», so Marc Widler, Geschäftsführer des Thurgauer Gewerbeverbandes. „Nachdem wir im letzten Jahr erstmals Informationsveranstaltungen für Eltern durchgeführt hatten, wurde das Angebot in diesem Jahr nochmals ausgebaut. Wir freuen uns, dass die Eltern, die in der Berufswahl eine entscheidende Rolle spielen, so zahlreich gekommen sind, um ihr Kind in diesem Prozess zu unterstützen.»

Zufriedene Organisatoren
Im Weiteren konnten Probe-Bewerbungsgespräche mit Lehrlingsverantwortlichen aus verschiedenen Branchen durchgeführt werden und es gab Informationen für fremdsprachige Eltern. Das Thurgauer Berufsbildungsforum, das am Donnerstag zu aktuellen Berufsbildungsfragen stattfand, konnte mit gegen 100 Teilnehmern ebenfalls einen grossen Zuspruch verzeichnen. Marc Widler, Geschäftsführer des veranstaltenden Thurgauer Gewerbeverbandes, zieht ein äusserst positives Fazit. «Die Berufsmesse Thurgau hat sich nach fünf Jahren definitiv etabliert und ist nicht mehr wegzudenken», ist Widler überzeugt. Die durchwegs äusserst positiven Feedbacks seien vor allem auf die engagiert gestalteten und lebendigen Auftritte der Aussteller zurückzuführen.


Thurgauer Gewerbeverband,
Weinfelden




« zurück zur Übersicht