Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
20. April 2018


Büroarbeiten - eine lästige Notwendigkeit?

Ausgabe Nummer 4 (2015)

Viele Landwirte und Landwirtinnen verabscheuen die Arbeiten im Büro. Eine innere Stimme flüstert uns andauernd ins Ohr, dass in Haus und Hof doch noch genug Aufgaben anstehen, anstatt sich mit trockener Bürokratie zu befassen.

Doch leider hat sich in den letzten Jahren der administrative Aufwand auf einem Landwirtschaftsbetrieb nicht verringert, vor allem zu Jahresbeginn müssen wir uns mit Abschlüssen, Sortieren der Belege und unter Umständen mit Altlasten vorausgehender Jahren befassen. Auch hält sich hartnäckig die Annahme, Büroarbeiten seien unproduktiv, da kein fertiges Produkt sichtbar ist. Auf den ersten Blick scheint das so, doch wie sieht es aus, wenn diese Aufgaben nicht oder zu spät erledigt werden? Das Resultat sind zum Beispiel Mahnungen, Bussen durch verpasste Fristen, Abzüge bei den Direktzahlungen, nicht ausbezahlte Guthaben ...
Unerledigte Aufgaben und Papierberge machen schlechte Laune und schlagen auch auf unsere Gesundheit. Ist es schon so weit, dass wir den Überblick verloren haben, lässt sich kaum mehr die Motivation und die Disziplin aufbringen, sich diesem unliebsamen Thema anzunehmen.

Die Lösung heisst eine gute Büroorganisation
An erster Stelle steht die Ordnung am Arbeitsplatz: aufräumen, entrümpeln und sich einen «Wohlfühlort » schaffen. Nehmen Sie sich für diese Angelegenheit genug Zeit, aber setzen Sie sich einen Abschlusstermin.
Um der täglichen Papierflut Herr zu werden, beginnt die Organisation bereits beim Öffnen der Post. Die untenstehende Grafik zeigt die einfachste Form. Durch mehrere Ablagefächer oder Hängemappen kann diese noch verfeinert werden. Die Beschriftung der Fächer, Mappen und Ordner sollte sinnvoll und klar sein.
Ein wichtiger Punkt für gutes Gelingen ist auch eine gewisse Regelmässigkeit. Das heisst nicht, dass Sie sich, abgesehen vom Öffnen der Post, täglich mit diesem Thema befassen müssen. Doch eine wöchentliche, beziehungsweise zweiwöchentliche Bürozeit ist von bedeutendem Nutzen, dadurch wird ein zu grosser Papierberg vermieden und im Laufe der Zeit wird sich der Aufwand nach und nach verringern. Zu den wichtigsten Arbeiten in dieser Zeit gehören Ablage, Vorbereiten oder Erledigen der Zahlungen, Sortierung der Barbelege, schriftliche oder telefonische Korrespondenz, Pendenzen, Buchhaltung, Archivierung ...
Sind die Papiere von Beginn an am richtigen Platz und besteht eine übersichtliche Ordnung auf dem Schreibtisch, wird die eigentliche Büroarbeit umso effizienter – und Sie werden es kaum glauben – sie wird mit der Zeit etwas an ihrem Schrecken verlieren und im besten Fall sogar Spass machen!
Stellen Sie sich vor, wie angenehm und entlastend es sein wird, wenn Sie dauerhaft mit Ihren Büroarbeiten auf dem Laufenden sind und stets einen guten Überblick über den sehr wichtigen Teil Ihrer landwirtschaftlichen Arbeit haben. Das lästige Suchen hat ein Ende und bei Telefonaten und Sitzungen ist alles Nötige schnell zu Hand. Ich wünsche Ihnen frische Motivation und gutes Gelingen.


Karin Wiesli-Stuber










« zurück zur Übersicht