Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
15. Juni 2018


Die Kandidatinnen sind gewählt - die Jury ist sich einig!

Ausgabe Nummer 35 (2015)

Am Dienstag 18. August, fand im obersten Stock des Kybun-Towers in Roggwil unter Anwesenheit der gesamten Jury das Casting für die neue Apfelkönigin 2015/2016 statt.

Fast 40 Bewerbungen waren eingegangen; einige zogen aber bereits im Vorfeld ihr Dossier wieder zurück. Alle verbliebenen Bewerberinnen erhielten die Chance, sich vorzustellen, um die Jury von ihrer Ausstrahlungskraft und ihrem Know-how in punkto Äpfeln und Thurgau zu überzeugen. Die folgenden acht jungen Damen haben sich in diesem Kopf-an- Kopf-Rennen durchgesetzt und wurden für das Finale am Nachmittag des 26. September an der WEGA nominiert:
– Anja Nagel aus Arbon, 20 Jahre
– Ilona Fässler aus St.Pelagiberg, 20 Jahre
– Corinne Tinner aus Frauenfeld, 29 Jahre
– Andrea Todesco aus Felben-Wellhausen, 20 Jahre
– Jasmin Fatzer aus Zihlschlacht, 24 Jahre
– Bernadette Böni aus Rothenhausen, 20 Jahre
– Marianne Rutz aus Amriswil, 23 Jahre
– Ursula Daepp aus Arbon, 21 Jahr
Gewohnt spritzig und mit charmantem Witz wird der waschechte Thurgauer Reto Scherrer das Finale moderieren und dabei den Kandidatinnen nochmals auf den Zahn fühlen, denn nur eine kann schliesslich die nächste Thurgauer Apfelkönigin werden. Der Siegerin wird die amtierende Apfelkönigin Monika Ausderau aus Märstetten dann die Krone aufsetzen. Sie vertritt während ihres Amtsjahres den Kanton Thurgau und das Thurgauer Obst an diversen Anlässen im In- und Ausland. Dafür erhält sie ein attraktives Preisgeld von 2000 Franken sowie ein Honorar für jeden Auftritt. Sie darf ein Jahr lang einen Mitsubishi von der Emil Frey AG, Sonnenhof Garage Frauenfeld, fahren. Von den Thurgauer Apfelexperten der Tobi Seeobst AG und der Mosterei Möhl erfährt die Apfelkönigin in einer Schulung alles rund um den Apfel. Damit sie bei ihren Auftritten «wie auf Wolken geht» bekommt sie ein Paar Kyboots direkt angepasst vom Hersteller. Ausserdem kann sich die Apfelkönigin ein Jahr lang kostenlos vom Hairstylist Pierre frisieren lassen.
Über eines ist die Jury sich bereits seit Dienstag einig: Unter den acht nominierten Anwärterinnen sind einige sehr starke Kandidatinnen. Sie werden nicht nur die Wahl spannend machen, sondern auch bereits Vorfreude auf das nächste Amtsjahr aufkommen lassen. Monika Ausderau hat mit der Vielzahl ihrer Auftritte und ihrer überzeugenden Art dabei die Messlatte sehr hoch gesetzt.

Die folgenden Sponsoren engagieren sich für die Thurgauer Apfelkönigin: Thurgauer Obstverband, Thurgau Tourismus, Agro Marketing Thurgau, Mosterei Möhl, Thurgauer Kantonalbank, Thurgauer Zeitung, Tobi Seeobst AG, Hairstylist Pierre, Gemeindeverwaltung Altnau – das Apfeldorf mit Sti(e)l, die Öpfelfarm in Steinebrunn, Kybun AG und Emil Frey AG, Sonnenhof Garage, Frauenfeld.

www.thurgau-bodensee.ch
www.thurgauer-apfelkoenigin.ch
Thurgau Tourismus, Amriswil




« zurück zur Übersicht