Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
7. Dezember 2018


Die Schweizer Landwirtschaft in allen Facetten zeigen

Ausgabe Nummer 44 (2014)

Der Fotograf Markus Bühler-Rasom bemühte sich um eine Bestandesaufnahme der Schweizer Landwirtschaft und dokumentierte diese im soeben erschienenen Fotoband «Landwirtschaft Schweiz».

Auf dem gastgebenden Bauernhof «Hofwisen» von René Meili und seiner Familie fand am Samstag, 25. Oktober, eine äusserst gut besuchte Buchvernissage für den Fotoband «Landwirtschaft Schweiz» von Markus Bühler-Rasom, wohnhaft in Sulz Rickenbach, statt. Unter der Gästeschar befanden sich, nebst Einwohnern der Gemeinde Rickenbach, auch einige der im Fotoband porträtierten Personen, die erwartungsvoll vom Autor signierte Fotobandexemplare in Empfang nahmen. Zum Auftakt des feierlichen Anlasses überbrachte Simon Briner vom BLW die Grüsse von BLW-Direktor Bernard Lehmann. Er gratulierte und stellte fest, dass ein äusserst attraktives Werk entstanden ist, das ein realitätsnahes Bild der Schweizer Landwirtschaft zeige. Unter anderem thematisierte er die aus Sicht des BLW notwendige Weiterentwicklung der Agrarpolitik, bei der es darum gehe, den Bäuerinnen und Bauern Perspektiven zu geben. Sie könnten sich an den folgenden Eckwerten ausrichten: Spitzenleistungen auf den Märkten, nachhaltige Produktion und Ressourcennutzung und unternehmerische Entfaltung der Betriebe. «Die Landwirtschaft wird auf diese verändernden Anforderungen reagieren: Sie wird sich weiter entwickeln und den Rahmenbedingungen anpassen. Das wird auch dazu führen, dass die Bilder in 20 Jahren ganz andere sein werden», meinte Simon Briner.

Menschen und ihre Arbeit im Fokus
Hansjörg Walter überbrachte die Grussworte des SBV und lobte das fachliche Können von Markus Bühler-Rasom: «Sie haben in diesem Werk, das spannend ist und Freude bereitet, bewiesen, dass Sie es hervorragend verstehen, den ‹richtigen›, den unwiederbringlichen Moment einzufangen.» Als einen der wichtigsten Aspekte bezeichnete es Hansjörg Walter, dass «Landwirtschaft Schweiz» auch die Facette der Urproduktion zeigt. Der SBV bedanke sich bei Markus Bühler-Rasom für das Buch, das auch gut zur Initiative zur Ernährungssicherheit passe und der breiten Bevölkerung das bäuerliche Leben nahe bringe. Fotograf Markus Bühler-Rasom schilderte die Entstehungsgeschichte von «Landwirtschaft Schweiz»: Diese geht auf das Jahr 2004 zurück, als es galt, anfängliche Hindernisse zur Realisierung eines solch ambitionierten Projekts zu überwinden und unter anderem den SBV von der Projektidee zu überzeugen. Der Fotograf liess in seiner sichtlich emotional bewegten Rede seine Arbeit Revue passieren und bedankte sich im Besonderen bei den Bäuerinnen und Bauern, die ihm ihre Türen öffneten und ohne deren Akzeptanz dieses Buch nicht möglich gewesen wäre. Er schilderte Stimmungen und Momente, die er während dieser jahrelangen, rechercheartigen Fotoarbeit erlebte. So erinnere sich gerne an die Besuche mit den Söhnen an Wasserläufen, Köhlereien und Käsereien, aber auch an die bedrückende Stimmung einer Hofversteigerung.


Isabelle Schwander







« zurück zur Übersicht