Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Januar 2018


Ein Landwirt braucht auch Versicherungswissen

Ausgabe Nummer 41 (2016)

Agrisano

Ein selbständiger Landwirt benötigt auch Versicherungswissen. Die Agrisano hat sodann das Fachwissen im landwirtschaftlichen Versicherungsbereich in einem Standardwerk zusammengefasst.

Denn ob Vorsorge, Versicherungen von Angestellten, Gebäuden, Unwetterschäden oder Absicherung von Investitionen – jeder landwirtschaftliche Betrieb ist mit einer Vielzahl von Fragen rund um Versicherung und Vorsorge konfrontiert. Ein falscher Versicherungsschutz kann viel Geld kosten, ein zu tiefer Schutz kann existenzbedrohend sein. Im Durchschnitt gibt jeder landwirtschaftliche Betrieb in der Schweiz jährlich einen Drittel seines Gesamteinkommens, rund 33 000 Franken, für Versicherungen und Vorsorge aus. Den Überblick zu behalten, zu wissen, welche Optionen und Empfehlungen speziell für die Landwirtschaft bestehen, und zu entscheiden, welche Massnahmen für den Betrieb die richtigen sind, ist eine elementare Aufgabe in jeder Betriebsführung.
Um in diesem Bereich den einzelnen Landwirt, die Beratungsstellen und die Ausbildung zu unterstützen, hat die Agrisano-Stiftung in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus Landwirtschaft und Versicherung (etwa der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft, dem Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband, der Emmental Versicherung oder der OdA AgriAliForm) das «Standardwerk Landwirtschaftliches Versicherungswesen» entwickelt. Modular aufgebaut mit einem allgemeinen Teil und verschiedenen Vertiefungen werden Personenversicherungen, Vorsorge sowie Sach- und Vermögensversicherungen verständlich und an der landwirtschaftlichen Praxis orientiert erklärt.
Das «Standardwerk Landwirtschaftliches Versicherungswesen » wird seit 2015 erfolgreich von verschiedenen landwirtschaftlichen Schulen im Unterricht eingesetzt und kann auch von Einzelpersonen für 59 Franken bei der Agrisano-Stiftung (056 461 78 78 oder per E-Mail: mailto:standardwerk@agrisano.ch) bestellt werden. Das Standardwerk steht ab 2017 auch in französischer Sprache zur Verfügung.


Patrik Hasler-Olbrych,
Leiter Marketing & Kommunikation Agrisano

« zurück zur Übersicht