Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
20. April 2018


Einmal mehr wussten die Tiere der Rasse Braunvieh zu überzeugen

Ausgabe Nummer 39 (2015)

Zur Siegerin der 20. Herbstviehschau Schönholzerswilen wurde Glenn Raissa von Hans Keller gekürt. Er amtete erstmals als OK-Präsident.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden 320 Kühe der Rasse Braunvieh, Original Braunvieh, sowie acht Kälber und zwei Stiere nach langjähriger Tradition «alpisch» aufgeführt. Gegen 1500 Interessierte, Insider sprachen von einem Zuschauerrekord, besuchten die 20. Herbstviehschau bei idealen Bedingungen.
Die beiden Experten Christian Schneider aus Schwendi und Ueli Tischhauser aus Oberschan lobten die aufgeführten Braunviehtiere in höchsten Tönen. Sie sprachen von exzellenten Eutern mit korrekten Zitzen, trockenen Fundamenten, guten Formaten und einer ausgezeichneten Langlebigkeit. Kurz gesagt: «Braunviehtiere welche ihren Besitzerfamilien Freude bereiten». Für Spannung sorgte auch der Vereinscup, welcher von der Gruppe Hinterthurgau, vor Erlen und Wil gewonnen wurde. Beim Publikum kamen auch die Präsentationen durch die kleinsten «Jungzüchterinnen und Jungzüchter» gut an.

Vorstand mit neuen Mitgliedern
Die Jubiläums-Herbstviehschau 2015 des Viehzuchtvereins Schönholzerswilen stand erstmals unter der Führung von Hans Keller, einem bekannten Thurgauer Züchter, dessen Tiere auch bei nationalen Schauen in den vorderen Rängen platziert werden. Sein Vorgänger Toni Stadler gehörte 24 Jahre dem Vorstand an, davon acht Jahre als umsichtiger OKPräsident der Viehschauen. Nach Angaben seiner Vereinskollegen führte er den Braunviehzuchtverein zielgerichtet und kompetent. Dem Vorstand gehören Philipp Neff, Platzchef; Josef Marti, Kassier; Wendelin Kuster, Pressechef und Aktuar, an.


Mario Tosato



















« zurück zur Übersicht