Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
20. April 2018


Ernährung und Rezepte: Buchvorstellung Kathrins Natura-Beef Fleischküche

Ausgabe Nummer 44 (2014)

Kathrin Sprecher aus Langwies, östlich von Chur, im hinteren Schanfigg, wurde bei der fünften Staffel der beliebten Fernsehserie «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» zur Siegerin gekürt. Mit ihren leidenschaftlichen Kochkünsten und ihrer liebenswürdigen Art eroberte sie die Herzen ihrer Mitstreiterinnen und der zahlreichen Fernsehzuschauer.

Neues Buch aus der Redaktion Landfrauen kochen
Am 1. August erschien in der Reihe «Landfrauen kochen » ein neuer Titel: «Kathrins Fleischküche!» Kathrin Sprecher hat ihre liebsten und ganz speziellen Fleischrezepte niedergeschrieben und zusammengefasst. Dabei beschränkt sie sich ausschliesslich auf Gerichte mit Natura-Beef, dem Fleisch von zehn Monate alten Kälbern. Gemeinsam mit ihrem Mann Peter züchtet Kathrin diese auf ihrem Bio-Bauernhof und verarbeitet und verkauft das Fleisch in der hofeigenen Metzgerei. Entstanden ist ein wunderbares Kochbuch mit 54 Anleitungen für köstliche Fleischgerichte von panierten Hackfleisch-Kroketten über Voressen, Fleischvögel, Zunge bis Braten, Steak, Filet- Medaillon mit Kräuter-Senf-Kruste und Bündnerfleischröllchen mit pikanter Käse-Apfelfüllung. Dazu zahlreiche Tipps, eine kleine Fleischkunde, einen Vorschlag für ein Fleischgewürz auf Vorrat, Kräuterbuttervariationen und eine Anleitung zum selbst Herstellen von brauner Sauce aus Knochen und Gemüse.
Besonders schön die Bilder der beiden Fotografinnen Karin Goldinger und Nina Mattli. Sie haben sämtliche Gerichte arrangiert und ansprechen fotografiert.
Tipp: Fleischgewürz auf Vorrat von Kathrin Sprecher: 200 g Salz, 15 g Paprikapulver, 5 g Pfeffer, 20 g Knoblauchpulver, 10 getrockneten Rosmarin, fein gehackt, 10 g getrockneter Thymian, 10 g getrockneter Oregano, alles mischen und in ein Glas abfüllen, verschliessen, trocken und kühl lagern.


Geschnetzeltes süss-sauer

Zutaten
500 g Geschnetzeltes
2 EL Bratbutter
Fleischgewürz, siehe Tipp
1 rote Peperoni
4 Scheiben Ananas
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
etwas Ingwer
Salz, Pfeffer
1 Kaffeelöffel Curry
1 dl Rotwein
2 EL Sojasauce
2 dl braune Sauce
Etwas Ananassaft
1 dl Rahm

Zubereitung
Das Fleisch portionenweise in der heissen Bratbutter anbraten, würzen, herausnehmen und im auf 80 °C vorgeheizten Ofen warmstellen. Peperoni in Würfel, Ananas in Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Peperoni im Bratensatz leicht andünsten, Ananasstücke und Ingwer beigeben, würzen und mit Rotwein ablöschen. Sojasauce beifügen und mit brauner Sauce etwa 10 Minuten köcheln lassen. Das Fleisch beifügen, abschmecken und mit Ananassaft und Rahm verfeinern. Dazu passend Reis servieren.


Braten mit Baumnusskruste

Zutaten
800 g Braten (runde Nuss)
Salz, Pfeffer, Paprika
etwas Öl

Kruste
2 Knoblauchzehen
80 g Baumnüsse
1 Bund Peterli
einige Zweige Thymian
50 g flüssige Butter
2 EL Paniermehl
wenig Mehl
1 Ei

Sauce
2 EL Mehl
50 g Baumnüsse
4 dl Bouillon
2 dl Rahm
Salz, Pfeffer
Kräuter

Zubereitung
Das Fleisch rundum würzen, im heissen Öl allseitig anbraten und in eine Gratinform legen. Für die Kruste Knoblauch, Baumnüsse, Peterli und abgezupften Thymian fein hacken und mit dem Paniermehl in die flüssige Butter geben und vermischen. Fleisch mit Mehl bestäuben, die Oberseite mit verklopftem Ei bestreichen und die Krustenmasse darauf geben und gut andrücken. Im auf 80 °C vorgeheizten Ofen zwei Stunden niedergaren. Am Ende der Garzeit die Temperatur für 10 Minuten auf 200 Grad erhöhen, damit das Fleisch eine schöne Kruste erhält. Für die Sauce das Mehl und die gehackten Nüsse braun rösten, mit Bouillon ablöschen und würzen. Die Sauce etwas reduzieren lassen und durch ein Sieb passieren. Die Sauce zurück in die Pfanne geben, den Rahm unterrühren und nochmals kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, nach Belieben frisch gehackte Kräuter beifügen und die Sauce separat zum Braten servieren. Dazu passen Teigwaren oder Kartoffelkroketten.


BBZ Arenenberg,
Hauswirtschaft und Familie,
Rita Höpli













« zurück zur Übersicht