Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
13. April 2018


Ernährung und Rezepte: Curry - die gelbe Gewürzmischung

Ausgabe Nummer 5 (2015)

Mit Curry verbinden wir automatisch die gelbe Farbe und den etwas fernöstlichen Geschmack. Tatsächlich ist Curry nicht gleich Curry und eine Gewürzmischung, die je nach Herkunft eine andere Zusammensetzung aufweist und darum auch vielseitig zum Einsatz kommt und immer wieder anders schmecken kann.

Was ist Curry?
Als Curry, Koeri oder Kari wörtlich übersetzt Sauce, werden verschiedene Sachen bezeichnet:
– verschiedene eintopfartige Gerichte
– die Gewürzmischung, aus über 10 verschiedenen Komponenten
– die Bezeichnung für verschiedene thailändische scharfe Würzpasten
– die Gewürzblätter des Currybaumes, eine in Asien beheimatete
   Pflanzenart, die zur Familie der Rautengewächse gehört
– das aromatische Kraut, welches im Mittelmeerraum sowie im
   östlichen Teil Nordafrikas und in Kleinasien heimisch ist. Bei Hitze
   oder nach Regen ist der stark würzige Geruch – nach Curry –
   deutlich auszumachen
– wird auch eine Programmiersprache genannt

Gewürzmischung Curry
Die Zusammensetzung von Currypulver variiert; es besteht je nach Zubereitung aus etwa 13 verschiedenen Komponenten. Manche Gewürze finden sich jedoch in den meisten Currymischungen wieder, vor allem Kurkuma, der dem Currypulver seine charakteristische Farbe gibt. Ausserdem in vielen Mischungen enthalten sind Kardamom, Kreuzkümmel, Koriander, Ingwer, schwarzer Pfeffer und Bockshornklee. Diese Gewürze prägen auch den typischen Geschmack. Zudem gibt es von Mischung zu Mischung unterschiedliche Gewürze, die beigemengt werden, wie Knoblauchpulver, Fenchel, Zimt, Nelken, Senfkörner, Muskatnuss, Muskatblüte, Paprikapulver, Cayennepfeffer oder langer Pfeffer. Es gibt auch das sogenannte Madras-Currypulver, in welchem oft mehr Chilipulver enthalten ist.
Tipp: Curry ist als Gewürz in unseren Küchen etabliert. Die Gewürzmischung der Grossverteiler schmecken jedoch nicht wie solche aus dem Spezialitätengeschäft. Curry passt sehr gut zu Poulet, Geschnetzeltem, Kartoffeln, Reis, Lauch, auch in Kombination mit Früchten.


Kartoffel-Hackfleischcurry

Zutaten
750 g Kartoffeln
1 Zwiebel
350 g Hackfleisch
Bratbutter
Salz, Pfeffer
30 g Butter
30 g Mehl
2 bis 3 EL Curry
3 dl Milch oder Bouillon
(60 g geriebener Emmentalerkäse)

Zubereitung
Kartoffeln rüsten, in Würfel schneiden und als Salzkartoffeln knapp weich kochen. Die Zwiebel fein schneiden. Das Hackfleisch in der Bratbutter kurz und kräftig anbraten, Zwiebel beigeben und würzen. Butter beigeben, Mehl und Curry darüberstreuen. Mit Milch oder Boillon ablöschen und alles zirka 20 Minuten kochen lassen. Die Kartoffeln dazugeben, Käse darüberstreuen alles vermischen, nochmals heiss werden lassen und sofort servieren.
Variante: Die gekochten Kartoffeln in eine Gratinform verteilen, das angebratene Fleisch mit Sauce darübergeben, mit geriebenem Käse bestreuen und 20 bis 25 Minuten im auf 200 °C heissen Ofen überbacken.


Gemüsecurry

Zutaten
250 g Rüebli
150 g Sellerie
1 Kartoffel
150 g Lauch
1 Zwiebel
1 bis 2 Knoblauchzehen
3 Blätter Chinakohl
(Champignons, Kohl, Kabis, je nach Angebot)
1 Apfel
Bratbutter
1 bis 2 EL Curry
1 EL Essig
zirka 2 dl Gemüsebouillon
Salz
1 bis 2 EL Kokosflocken

Zubereitung
Die Gemüse rüsten und wie in der asiatischen Küche längs, wie das Gemüse gewachsen ist, in ganz feine Streifen, anschliessend in Stücke schneiden. Der Reihe nach in einer grossen Bratpfanne in der heissen Bratbutter anbraten, so dass feine Röstaromen entstehen. Die Reihenfolge so wählen, dass die Gemüse mit der längsten Kochzeit zuerst in die Pfanne kommen, am Schluss die stark wasserhaltigen wie Chinakohl oder Champignons. So alle Gemüse nach und nach beigeben, die bereits Gebratenen an den Rand schieben, die Frischen in die Mitte der Pfanne, bis alle Gemüse gebraten und zusammen vermischt sind. Auch den Apfel beigeben, Essig dazu geben, alles mit Curry bestreuen, mit Bouillon ablöschen und einige Minuten einkochen lassen. Mit Salz ab-schmecken, Kokosflocken darüber streuen und servieren.


BBZ Arenenberg,
Hauswirtschaft und Familie,
Rita Höpli



Curry setzt sich aus verschiedenen Gewürzen zusammen. (rh)


Original-Gewürze. (rh)


Kartoffel-Hackfleischcurry. (rh)


fein geschnittenes Gemüse für Curry. (rh)


Gemüsecurry, angerichtet. (rh)

« zurück zur Übersicht