Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
19. Januar 2018


Ernährung und Rezepte: Erdbeeren - am Besten frisch auf den Tisch

Ausgabe Nummer 25 (2017)

Aromatisch, rot und saftig lachen sie uns an, die feinen frischen Thurgauer Erdbeeren. Bedenkenlos dürfen wir uns von ihnen verführen lassen, den sie sind ein gesunder Genuss.

Erdbeeren – ein gesunder Genuss
Reif und frisch geerntet, entfalten die Erdbeeren ihr Aroma besonders intensiv und sind speziell lecker im Geschmack, einfach nur reinbeissen ...
Erdbeeren sind reich an Vitaminen, sie enthalten gar mehr Vitamin C als Orangen. Zudem enthalten sie Folsäure, Kalzium, Magnesium und Kalium, nicht zu vergessen die sekundären Pflanzenstoffe.
Da sie zu rund 90 % aus Wasser bestehen, sind sie zudem ausgesprochen kalorienarm pro 100 g Erdbeeren nur 33 kcal.
Die feinen gesunden Beeren haben auch Dichter inspiriert.

Für Beerensucher
Gingen zwei in einen Beerenwald,
fand der eine süsse Beeren bald,
hat sich fleissig gebückt
und emsig gepflückt, tat nichts als essen.

Der andere indessen
trug immer die Nase gen Himmel gericht,
sah den lieben Herrgott oder macht ein Gedicht,
aber die süssen Beeren, die sah er nicht.

Tun mir leid alle Beide.
Ich liebe die Beeren- und Himmelsweide.
Ich hätte mir Beeren gesucht im Kraut
und essend zum blauen Himmel geschaut.
Mir hätte keins das andre geniert,
hätte Himmel und Beeren in eins skandiert.

Karl Henckell (1864 –1929)


Tipp:
Geniessen wir die Erdbeerzeit und essen täglich eine Portion.
Die schweizerische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich 5 Portionen Früchte und Gemüse in verschiedenen Farben.


Joghurt-Glace mit Erdbeeren

Zutaten
2 Vollmilchjoghurt, nature
2 bis 3 Esslöffel Crème fraîche
70 g Puderzucker
1 Esslöffel Vanillezucker
250 g Erdbeeren
1 bis 2 Esslöffel
Zucker
1 Esslöffel Zitronensaft

Zubereitung
Joghurt mit Crème fraîche, Puderzucker und Vanillezucker in einer weiten Chromstahlschüssel mischen. Sofort in den Tiefkühler stellen, während ca. 4 Stunden gefrieren, dabei 3- bis 4-Mal mit dem Schwingbesen durchrühren. Erdbeeren rüsten und schneiden, mit Zucker und Zitronensaft marinieren, auf vier Gläser verteilen, je eine Kugel Joghurt-Glace darauf anrichten.

Variante: Erdbeerjoghurt-Halbgefrorenes:
Die Beeren mit Zucker und Zitronensaft pürieren, zur Joghurtmasse geben, während 4 bis 5 Stunden gefrieren, dabei 3 bis 4 mal kräftig durchrühren, nach dem letzten Mal durchrühren in Dessertschalen füllen und sofort geniessen.


Erdbeer-Scones

Zutaten
300 g Mehl
1⁄2 Kaffeelöffel Salz
75 g kalte Butter
2 Esslöffel Zucker
1 Kaffeelöffel Vanillezucker
2 Kaffeelöffel Backpulver
11⁄2 dl Milch

Füllung
250 g Erdbeeren
1 Esslöffel Zitronensaft
1 bis 2 Esslöffel Zucker
Doppelrahm

Zubereitung
Mehl in eine Schüssel geben, Salz zufügen, kalte Butter in kleine Stücke schneiden, mit dem Mehl zu einer gleichmässig krümligen Masse verreiben, Zucker, Vanillezucker und Backpulver zugeben, mischen, Milch zufügen, rasch zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten.
Teig ca. 2 cm dick auswallen, mit einem runden Ausstecher oder bemehlten Glas Rondellen ausstechen, Durchmesser ca. 6 bis 7 cm. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Kaffeerahm bestreichen. Vor dem Backen kurz kühl stellen
Backen: im vorgeheizten Ofen, bei 200 °C, ca. 15 bis 20 Minuten. Lauwarm servieren. Erdbeeren rüsten, schneiden, mit Zucker und Zitronensaft ziehen lassen.
Scones quer halbieren, Beeren und Doppelrahm auf die untere Hälfte geben, mit der zweiten Hälfte decken. Scones schmecken am besten ganz frisch!

Tipp:
In England werden die Scones lauwarm zum 4-Uhr-Tee serviert, traditionell mit Erdbeerkonfitüre und «Clottet Cream», eine Art dicker, leicht säuerlicher Rahm.
Werden die Scones mit Konfitüre serviert, kleinere Rondellen, ca. 4 bis 5 cm ausstechen.


BBZ Arenenberg
Vreni Peter



Joghurtglace auf Erdbeeren. (vp)


Erdbeerhalbgefrorenes. (vp)


Scones vorbereiten. (vp)

« zurück zur Übersicht