Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
20. April 2018


Ernährung und Rezepte: Gefüllte Tomaten

Ausgabe Nummer 34 (2016)

Für gefüllte Tomaten gibt es viele Möglichkeiten. Gefüllt und heiss aus dem Ofen oder kalt zum Salatteller. Am besten wählen wir eine runde Form, aber auch eine Flaschentomate entpuppt sich längs halbiert und ausgehöhlt zu einem formschönen Hingucker. Ob mit dekorativem Deckel mit Stiel, nur halbiert und mit Käse oder mit Brösel überbacken, gefüllte Tomaten sind immer ein Blickfang.

Ein Fruchtgemüse erobert die Welt
Von Italien aus startete das ansprechende Fruchtgemüse im 18. Jahrhundert seine Karriere. Tomaten gehören zum wirtschaftlich populärsten Gemüse der Welt. Zu den wichtigsten Sorten gehören die Fleischtomaten mit viel Fruchtmasse und wenig Kernen. Die Stiel- oder Strauchtomaten, die wie der Name sagt am Stiel oder Zweig angeboten werden, machen einen grossen Anteil im Verkauf aus. Im Gegensatz zu Kugeltomaten enthalten die länglichen Flaschentomaten viel aromatisches Fruchtfleisch, wenig Kerne und werden in Dosen konserviert, wie zum Beispiel Pelati. Einen regelrechten Siegeszug haben die kleinfruchtigen Cherry-, Kirsch-, Dattel oder Cocktailtomaten in den letzten Jahren angetreten. Sie sind in unterschiedlichen Farben und Formen von klein bis Golfball gross erhältlich und meist sehr aromatisch.

Inhaltsstoffe
Von Tomaten kann man nicht zu viel essen. Sie sind wahre Schlankmacher, ausser man neigt zu Gicht oder Nierensteinen. Dann kann sich die enthaltene Oxalsäure negativ auswirken. 100 g Tomaten enthalten 17 Kilokalorien. Das heisst 1 g Eiweiss, 0,2 g Fett und 2,6 g Kohlehydrate. Sie sind gute Vitamin A und C Spender und enthalten die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium und Eisen. Der Verzehr von Tomaten fördert die Produktion von Serotonin, eines sogenannten Neurotransmitters, der für die Gemütslage eine sehr wichtige Rolle spielt. Zu wenig Serotonin löst in unserem Gehirn Depressionen aus.

Saison rund ums Jahr
Einheimische Freilandtomaten haben von Juli bis Oktober Saison. Die Auswahl, Form und Farbe an Tomaten ist riesig. Die sonnengereiften Früchte schmecken sehr aromatisch. Sie gedeihen in tropischem, subtropischen und gemässigten Klima. Darum sind heute Tomaten das ganze Jahr hindurch aus dem Treibhaus erhältlich. Im Winterhalbjahr ist es jedoch sinnvoller auf die gut ausgereiften und konservierten Dosen-Tomaten aus zu weichen.

Tipp: Dekorative Tomatenschnitze: Schön ausgehölte, längs halbierte Tomatenhälften mit einem Haushaltpapier trocken tupfen und mit einem gekauften Kräuterfrischkäse oder Schabzigerbutter füllen, im Kühlschrank fest werden lassen und mit einem scharfen Messer in Schnitze teilen.


Gefüllte Tomaten aus dem Ofen

Zutaten
4 mittelgrosse runde Tomaten
Kräutersalz
1 Ei
2 Esslöffel Crème-fraiche
60 g rezenter geriebener Käse wie Sbrinz
2 Esslöffel gehackte Küchenkräuter
2 Esslöffel Griess oder Maisgriess
100 g feingeschnittenes Gemüse wie Rüebli, Lauch, Zwiebel
Salz, Pfeffer, Paprika

Zubereitung
Bei den gewaschenen Tomaten mit einem spitzen Zackenmesser am Stielansatz schräg einen «Zapfen» als Deckel ausschneiden. Die inneren Fruchtfleischwände mit dem Messer durchtrennen und mit dem Kerngehäuse-Aushöhler die Tomaten fertig aushöhlen. Das Tomateninnere kann gemixt als Drink, oder als Suppe oder Grundlage für Reis oder Risotto weiter verwendet werden. Die Tomaten umgedreht aussaften lassen. Die restlichen Zutaten zu einer Füllung verrühren, gut würzen, in die mit Kräutersalz gewürzten Tomaten einfüllen und in eine Gratinform setzen. Die Tomatendeckel etwas zurückschneiden und neben den Tomaten in die Form legen. In der Mitte des vorgeheizten Ofens bei 180 °C 20 bis 25 Minuten überbacken. Einen Kräuterzweig darauf legen und mit dem aufgelegten Deckel servieren.


Tomatenhälften mit Thonfüllung

Zutaten
4 kugelförmige Tomaten
1 Dose Thon, abgetropft
3 Esslöffel Maiskörner
1 Hand voll gekochte grüne Bohnen
1 kleine Zwiebel
1⁄2 Bund Peterli oder Schnittlauch
3 Esslöffel Obstessig
Salz, Pfeffer
1 Esslöffel Senf etwas Meerrettich, wenn vorhanden
3 Esslöffel Rapsöl
Peterli

Zubereitung
Bei den Tomaten den Stielansatz entfernen, mit einem Zackenmesser nach Wunsch kronenartig aufschneiden oder einfach quer halbieren. Das Fruchtfleisch und die Kerne entfernen und die Tomatenhälften umgekehrt austropfen lassen. Den Thon in eine Schüssel geben und mit der Gabel fein verzupfen. Maiskörner und klein geschnittene Bohnen beigeben. Von der Zwiebel einige Ringe für die Garnitur abschneiden, den Rest fein hacken und zum Thon geben. Peterli oder Schnittlauch fein schneiden und beigeben. Aus den verbleibenden Zutaten eine Salatsauce rühren, mit der Thonmasse vermischen, abschmecken und die Tomatenhälften damit bergartig füllen. Mit den Zwiebelringen und einem Peterli garnieren.


BBZ Arenenberg,
Hauswirtschaft und Familie,
Rita Höpli



Füllung. (rh)


Tomaten bereit für den Ofen. (rh)


... und fertig gebacken, servierbereit. (rh)


Kalte Tomaten mit Thonfüllung. (rh)

« zurück zur Übersicht