Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
26. Juni 2020


Ernährung und Rezepte: Hackfleischkuchen - gluschtig und günstig

Ausgabe Nummer 48 (2018)

Mit Hackfleisch lassen sich viele preisgünstige Menüs zubereiten, feine Hackfleischkuchen präsentieren zudem schön.

Hackfleisch – vielseitig und preiswert
In den Schweizer Küchen wird Rindshackfleisch am meisten verwendet. Grundsätzlich eignen sich vor allem die preisgünstigeren Fleischstücke aus dem Vorderviertel des Tieres für Hackfleischstücke, die zu klein sind für Braten oder zu flach für Voressen. Gehacktes lässt sich für die verschiedensten Rezepte verwenden, wie für Hackbraten, Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus, Sauce Bolognese oder auch zu feinem Hackfleischkuchen.

Mit Hackfleisch richtig umgehen
Vorsicht – Hackfleisch ist leicht verderblich. Aufgrund der grossen Oberfläche bietet Hackfleisch ideale Wachstumsbedingungen für Mikroorganismen, darunter können sich auch krankheitserregende Bakterien befinden. Gehacktes ist darum unbedingt im Kühlschrank an der kühlsten Stelle auf der Ablagefläche direkt über der Gemüseschublade aufzubewahren. Rohes Hackfleisch möglichst rasch verwenden und bei der Zubereitung auf ein gutes Durcherhitzen achten. Kleinkinder, schwangere Frauen und geschwächte Personen sollten kein rohes Hackfleisch verzehren.


Gedeckter Hackfleischkuchen

Zutaten
Wähenblech Durchmesser 28 cm

Geriebener Teig
250 g Mehl
1 Kaffeelöffel Salz
80 g Butter, kalt
11/4 dl Wasser

Füllung
wenig Öl
300 g Hackfleisch
1 Zwiebel, gehackt
1 Stück Lauch, fein geschnitten
1 Rüebli, fein geraffelt
1 dl Rotwein
250 g Pelati, gehackt
Salz, Pfeffer, Paprika
Petersilie, gehackt
Teigfiguren
Ei

Zubereitung
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben, Salz darüber geben, kalte Butter in Stücke schneiden und mit dem Mehl fein verreiben, kaltes Wasser zugeben und Teig rasch zusammenfügen, bis er zusammenhält. Kühl stellen.
Für die Füllung Öl erhitzen, Hackfleisch kräftig anbraten, Zwiebel, Petersilie, Lauch und Rüebli zugeben, mitdämpfen, mit Rotwein ablöschen, einkochen lassen. Gehackte Pelati zufügen, würzen, Petersilie zugeben. 10 Minuten schmoren, auskühlen lassen. Für den Deckel 1/3 des Teiges rund auswallen, auf die Grösse des Wähenbleches zuschneiden. Den restlichen Teig ebenfalls rund auswallen auf die Grösse des Wähenbleches, eingefettetes Blech mit dem Teig belegen, einstechen. Ausgekühlte Füllung darauf verteilen, Teigränder über die Füllung schlagen und mit Wasser bestreichen. Teigdeckel auflegen und andrücken, Deckel einstechen. Aus den Teigresten Figuren ausstechen, mit Wasser bestreichen und auf den Kuchen legen. Den Kuchen mit Ei bestreichen und sofort backen. Backen: 200 bis 220 °C, Ofenmitte, 35 bis 40 Minuten.

Tipp: Schneller gehts mit einem gekauften, rund ausgewallten Kuchenteig.


Hackfleisch-Teigwarenkuchen

Zutaten
Salzwasser
300 g Teigwaren

Hackfleischfüllung
wenig Öl
300 g Hackfleisch
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
200 g Kürbis
100 g Champignons
1 dl Rotwein
Bouillonpaste
Pfeffer, Paprika, Salz

Guss
3 Eigelb
2 dl Sauerrahm
100 g geriebener Käse
Salz, Pfeffer, Muskat
3 Eiweiss
1 Prise Salz
40 g Reibkäse

Zubereitung
Die Teigwaren im Salzwasser al dente kochen, abgiessen, auskühlen lassen. Für die Füllung Öl erhitzen, Hackfleisch kräftig anbraten, gehackte Zwiebel und Knoblauch beigeben, Kürbis schälen und mit der Röstiraffel reiben, Champignons rüsten und in Scheiben schneiden, beides zugeben, mitdämpfen, mit Rotwein ablöschen, einko- chen lassen. Bouillonpaste zufügen und würzen, schmoren bis der Kürbis knapp weich ist. Für den Guss Eigelb mit Sauerrahm und Reibkäse mischen, würzen und unter die Teigwaren mischen. Eiweiss mit Salz steif schlagen und sorgfältig unter die Teigwarenmasse ziehen. Die Hälfte der Makkaronimasse in eine eingefettete Pieform oder Springform geben, auf dem Boden verteilen. Hackfleisch darüber geben, die zweite Hälfte der Makkaroni darauf geben, verteilen. Mit Reibkäse bestreuen und sofort backen. Backen: untere Ofenhälfte, 200 °C, ungefähr 40 Minuten. Warm mit einem Salat servieren.

Tipp: Beim Aufschneiden des Kuchens ein scharfes Messer verwenden oder die Kruste mit der Küchenschere vorschneiden.


BBZ Arenenberg
Vreni Peter



Butter in Flocken für geriebenen Teig. (vp)


Füllung für gedeckten Hackfleischkuchen vorbereiten. (vp)


Deckel auf Hackfleischkuchen aufsetzen. (rh)


Gedeckter Hackfleischkuchen vor dem Backen. (rh)


Gedeckter Hackfleischkuchen mit Nüsslisalat. (rh)


Zutaten für Hackfleisch-Teigwarenkuchen. (vp)


Hackfleisch-Teigwarenkuchen in Springform schichten. (vp)


Hackfleisch-Teigwarenkuchen aufgeschnitten. (vp)

« zurück zur Übersicht