Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
13. Juli 2018


Ernährung und Rezepte: Herbstliche Salate

Ausgabe Nummer 37 (2015)

Mit den farbigen Früchten und Gemüsen des Herbstes lassen sich wunderbar appetitanregende Salate zubereiten.

Herbstsalate – saisonal und regional
Nicht nur im Frühjahr und Sommer sind leckere Salate gefragt, nein auch im Herbst und Winter sind sie gesunde Vitaminspender. Wer zudem Wert auf saisonale und regionale Produkte legt, kann ab Mitte September bei Endivien- und Friséesalat, aber auch bei Nüsslisalat und Ciccorino rosso aus dem Garten und ab Feld nochmals tüchtig zugreifen.

Die bitteren Salate
Die meisten Wintersalate gehören zur Familie der Zichorie: Endivie, Frisée, Radicchio, Zuckerhut, Chicorée, eine Ausnahme bildet der Nüsslisalat. Die Herbstsalate sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Etwas weniger beliebt ist der in den Zichoriensalaten enthaltende Bitterstoff Intybin. Dieser regt die Aktivität von Leber und Galle und damit die Verdauung an. Wer also zu einem deftigen Gericht einen Zichoriensalat serviert, tut sich und seinem Körper Gutes.
Da der bittere Geschmack nicht jedermanns Sache ist, kann der Salat einige Minuten in lauwarmes Wasser eingelegt werden, allerdings muss man sich dabei bewusst sein, dass mit den Bitterstoffen auch immer einige Vitamine und Mineralstoffe verschwinden. Andere Varianten wären die Zugabe von süssen Früchten oder eine süssliche Salatsauce.
Tipp: Nutzen Sie die kräftigen Herbstfarben und Zutaten und bereiten Sie einen bunten ansprechenden Salat zu.


Herbstlicher Fenchelsalat

Zutaten
Honigsalatsauce
2 EL Honig
2 EL Süssmost
3 EL Essig
4 EL Rapsöl
wenig Senf
Salz, Pfeffer
1 kleine Zwiebel, gehackt

Salat
2 Fenchel
je 100 g Trauben, blau und weiss
1 Birne
1 Handvoll Baumnüsse
Verschiedene Blattsalate
Nach Belieben Sbrinz

Zubereitung
Für die Salatsauce alle Zutaten mit einem Schwingbesen oder Mixer zu einer sämigen Salatsauce verrühren, gehackte Zwiebel zufügen.
Fenchel rüsten, waschen, fein hobeln oder schneiden, zur Honigsalatsauce geben. Die Trauben halbieren und entkernen. Die Birne ungeschält vierteln, Kerngehäuse entfernen, in Schnitze oder Scheibchen schneiden, Früchte zum Fenchel geben.
Blattsalate rüsten, waschen, in mundgerechte Stücke teilen, auf Teller verteilen.
Fenchelsalat auf dem Blattsalat anrichten. Baumnüsse darüberstreuen.
Nach Belieben Sbrinz darüberhobeln.


Nüsslisalat mit lauwarmem Kürbis und Speck

Zutaten
Balsamicosauce
wenig Salz, Pfeffer
3 EL Balsamico, bianco
1 EL Essig
5 EL Rapsöl
1 Zehe Knoblauch, gepresst
wenig Oregano, gehackt

Salat
600 g Kürbis, zum Beispiel Butternuss
2 Prise Salz
80 g Speckwürfeli
2 EL Kürbiskerne
100 g Nüsslisalat

Zubereitung
Aus allen Zutaten mit dem Schwingbesen eine Salatsauce zubereiten. Kürbis rüsten, in Würfel schneiden, ins Dampfkörbli geben, Salz darüber streuen, zirka 10 Minuten knapp weich dämpfen, leicht auskühlen lassen, zur Salatsauce geben, sorgfältig mischen. Speckwürfeli ohne Fett knusprig anbraten. Kürbiskerne ohne Fett kurz rösten.
Nüsslisalat rüsten, waschen, auf Teller verteilen. Kürbissalat darauf anrichten, mit Speckwürfeli und gerösteten Kürbiskernen bestreuen.
Tipp: Anstelle des Balsamico bianco kann auch Balsamico rosso verwendet werden, die Kürbiswürfel verfärben sich aber, auch normaler Essig kann verwendet werden.


BBZ Arenenberg,
Vreni Peter



Herbstlicher Fenchelsalat. (vp)


Herbstlicher Fenchelsalat mit Sbrinz. (vp)


Nüsslisalat mit Kürbis und Speck. (vp)


Kürbis im Dämpfkörbli. (vp)

« zurück zur Übersicht