Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
19. Januar 2018


Ernährung und Rezepte: Knöpfli/Spätzli - das Lieblingsgericht für die ganze Familie

Ausgabe Nummer 6 (2016)

Es sind wenige Zutaten die fast immer vorrätig sind, die Zubereitung ist einfach und den Varianten bei den Gerichten sind kaum Grenzen gesetzt – bei den Knöpfli und Spätzli.

Knöpfli – ein Lieblingsmenü
Die Knöpfli sind bei alt und jung immer sehr beliebt, sei es serviert als Käseknöpfli mit Apfelmus, als Gratin oder Beilage. Doch nicht nur bei uns werden sie geschätzt, auch bei unseren nördlichen Nachbarn, gehören die «Knöpfle» oder «Spätzle» zu den Lieblingsgerichten, wobei sich Knöpfli und Spätzli lediglich durch ihre Form unterscheiden. So ist ihnen gar ein Lied gewidmet.

Das Spätzle-Lied der Schwaben
Kennst du dieses Schwabengericht,
das schmeckt wie ein Gedicht?
Des sind die Dinger, die Spätzle genannt,
drückt oder gschabt von dr Hand.
Refrain
A bissle Mehl ond a bissle Ojer,
a bissle Wasser, a bissle Salz,
a bissle schlage, a bissle schabe,
ja des geiht Spätzle, die Gott erhalts.
Sing mit mir das Spätzle Lied
des durchs ganze Ländle zieht.
Schabe sie schnell in das Wasser hinein,
das gesalzen und kochend muss sein,
schwimmen sie oben, so fisch sie heraus
und fertig ist der Schwaben Schmaus.
Refrain
Für Spätzle gibt der Schwabe alles her,
denn so wie Spätzle liebt er nichts mehr,
unds schwäbische Herz vor Freude lacht,
wenns Schätzle Spätzle macht!
Refrain
(Nach Karin Trommer, zu singen nach der Melodie von «Ein Bisschen Frieden»)

Tipp: Ist «Frau» schon mal dran, am Knöpfli herstellen, so lohnt es sich, gleich eine doppelte Portion für den Vorrat herzustellen.


Nussknöpfli mit Lauch

Zutaten
Nussknöpfli
250 g Weissmehl oder Knöpflidunst
100 g Baumnüsse, gemahlen
1 Kaffeelöffel Salz
2 Eier
21⁄2 dl Milchwasser
Salzwasser
Lauchgemüse
wenig Butter
500 g Lauch
1⁄2 dl Weisswein
Salz, Pfeffer, Muskat
2 bis 3 Esslöffel Rahm
Sbrinz, gerieben
einige gehackte Baumnüsse

Zubereitung
Mehl und gemahlene Baumnüsse in eine Schüssel geben, mischen, Salz darüberstreuen, Vertiefung in die Mitte drücken, Eier mit dem Milchwasser vermischen und in die Mitte giessen. Mehl mit der Flüssigkeit anrühren, den Teig klopfen bis er glatt ist, Blasen wirft und in Fetzen von der Kelle reisst. Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur 30 Minuten quellen lassen.
Für das Lauchgemüse Butter in der Pfanne erwärmen, Lauch waschen und rüsten, der Länge nach halbieren, in fingerbreite Stücke schneiden, andämpfen, mit wenig Weisswein ablöschen, würzen, ca. 15 Minuten weich dämpfen, nach Belieben wenig Rahm zum Verfeinern zufügen.
Salzwasser aufkochen, Teig portionenweise durchs Knöpflisieb direkt ins knapp kochende Salzwasser geben, ziehen lassen bis sie an die Oberfläche steigen, mit der Schaumkelle heraus nehmen und gut abtropfen lassen. Knöpfli in eine vorgewärmte Schüssel geben, wenig Lauchgemüse und geriebenen Sbrinz darübergeben, warm stellen. So lagenweise weiterfahren bis der Knöpfliteig und das Lauchgemüse aufgebraucht sind. Zum Schluss einige gehackte Baumnüsse darüber streuen.
Tipp: Besteht eine Allergie auf Baumnüsse, Haselnüsse verwenden oder die Nüsse durch Mehl ersetzen, anstelle von Lauch Spinat verwenden.


Försters Knöpfligratin

Zutaten
Dinkelknöpfli
300 g Dinkelmehl
1 Kaffeelöffel
Salz
3 Eier
11⁄2 bis 2 dl Wasser oder Mineralwasser
Salzwasser
Försters Champignons
wenig Butter
1 Zwiebel, gehackt
300 g Champignons
1 bis 2 Esslöffel Paprika 
1 bis 2 Esslöffel Noilly prat
1 dl Bouillon
11⁄2 dl Vollrahm
1 bis 2 Salsiz oder Bauernschüblinge
Salz, Pfeffer
Bergkäse, gerieben

Zubereitung
Dinkelmehl in eine Schüssel geben, Salz darüberstreuen, Vertiefung in die Mitte drücken. Eier mit Wasser vermischen und in die Mitte giessen, mit dem Mehl vermischen, zu einem glatten Teig verarbeiten, nur sehr kurz rühren, nicht klopfen. Den Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur 30 Minuten quellen lassen.
Für Försters Champignons Butter erwärmen, gehackte Zwiebel zugeben, andämpfen, Champignons rüsten, je nach Grösse vierteln oder in Scheiben schneiden, zufügen, mitdämpfen, Flüssigkeit eindämpfen. Paprika darüber streuen, Noilly prat, Bouillon und Rahm zugeben, aufkochen, kurz köcheln lassen. Salsiz schälen, in Scheiben schneiden, daruntermischen. Würzen nach Bedarf.
Salzwasser aufkochen, Teig portionenweise durchs Knöfplisieb direkt ins knapp kochende Salzwasser geben, ziehen lassen bis sie an die Oberfläche steigen, mit der Schaumkelle heraus nehmen und gut abtropfen lassen. In eine eingebutterte Gratinform geben, nach Belieben geriebenen Bergkäse dazwischen streuen. Am Schluss die Champignonsmischung darüber geben, mit Käse bestreuen, im Ofen überbacken: 220 °C, untere Ofenhälfte, 20 bis 25 Minuten
Tipp: Selbstverständlich eignet sich auch normales Weizenmehl, den Teig dann tüchtig klopfen. Anstelle von Salsiz Bauernschüblinge oder Geschnetzeltes zugeben.


BBZ Arenenberg,
Vreni Peter



Alles bereit für die Nussknöpfli mit Lauch.


Nussknöpfli mit Lauch einschichten.


Nussknöpfli mit Lauch fixfertig.


Einfache Zutaten für Dinkelknöpfli.


Försters Knöpfligratin fertig gratiniert. (Fotos: Vreni Peter)

« zurück zur Übersicht