Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Januar 2018


Ernährung und Rezepte: WEGA-Gastregion Heidiland und Toggenburg

Ausgabe Nummer 38 (2016)

Die beiden Ferienregionen Heidiland und Toggenburg vertreten an der diesjährigen WEGA den Kanton St. Gallen als Gastregion und präsentieren den «St. Galler Winter». In den Skigebieten dieser beiden Destinationen stehen dem Gast rund 180 Pistenkilometer zur Verfügung. Was der «St. Galler Winter» sonst noch zu bieten hat, erfahren die Besucher während der WEGA bei einer Schlittenfahrt vor der Fotowand im Foyer des Thurgauerhofs.

Sonderschauen:

150 Jahre Schweizerisches Rotes Kreuz – 150 Jahre für mehr Menschlichkeit
Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) feiert sein 150-jähriges Bestehen. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich in einem Truck der Roadshow «150 Jahre SRK» über die Geschichte, die Aufgaben und Herausforderungen des SRK und über die verschiedenen angegliederten Organisationen, wie Rega, Schweizerischer Samariterbund und weitere zu informieren. An der Roadshow können die WEGAGäste in die Welt des Roten Kreuzes eintauchen und bei diversen Spielen die Rettungswelt hautnah erleben. Es werden spannende Aktivitäten mit Hundeparcours, Suchrettungen und Sturzprävention geboten.

Wertvolles Gut Boden
Der Boden ist ein äusserst sensibler und artenreicher Lebensraum. Er bildet die Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen. Die Sonderschau «Boden » zeigt, wie Boden ernährt und belebt wird. Wie verletzlich und begrenzt Boden ist.

Thurgauer Landfrauen bieten zusammen mit den Thurgauer Beerenpflanzern eine süsse Überraschung an. (Halle 13)

Glückswerkstatt
Glück ist für die meisten Menschen erstrebenswert. Aber was ist «Glück»? Was bedeutet es, glücklich zu sein? Die Sonderschau der Perspektive Thurgau befasst sich mit den grossen Fragen rund ums Glück. Ist jeder seines Glückes Schmied? Ist es ein Unglück, nicht (immer) glücklich zu sein? Die «Glückswerkstatt » bietet den Besuchern die Möglichkeit, das Glück auf spielerische Art zu entdecken, einzufangen, zu pflegen und zu teilen. Ob Jung oder Alt – die «Glückswerkstatt hat für jeden einen Glücksmoment bereit.

Tierschauen
Der WEGA-Bauernhof bildet die traditionelle Tierausstellung mit Milchkühen, Fleischrindern, Schafen, Ziegen, Schweinen und Legehennen. Eine farbenfrohe Produkteschau, die verschiedenen Stände machen den Bauernhof zu einem interessanten und lehrreichen Treffpunkt.
Das Ponyreiten bietet täglich den direkten Kontakt mit dem Tier.
Sonderschau Honigbienen und Imkerei mit der Fütterung der Bienen (Halle 8). Die Bienenfreunde Thurgau zeigen, wie die emsigen Insekten gepflegt werden und wie Honig entsteht.

Abenteuer erleben – mit dem Walter Zoo
Dieses Jahr trifft man an der WEGA auch weniger bekannte Tiere wie Vogelspinnen oder Kamele. Während den Tierbegegnungen stellen Experten des Walter Zoos die Tiere vor. Kamelreiten: Do/Fr/Mo 11.00 –18.00 Uhr, Sa/So 11.00 –20.00 Uhr (gratis mit dem WEGA-Button). Tägliche Tierpräsentationen von 15 bis 20 Minuten Dauer!

Tierwohl – jawohl!
Die Sonderschau basiert auf möglichen Besucherfragen rund um Nutztiere und Tierhaltung und beantwortet diese mit Bild, Text oder Video aus der Perspektive von Bäuerinnen und Bauern (Halle 13).

Tipp: Die einfachen, regionalen Gerichte aus der Gastregion Heidiland und Toggenburg sind eine gute Verwertung von nicht mehr tagesfrischen Lebensmitteln und wirken so der Nahrungsmittelverschwendung entgegen.


Toggenburger Zimtfladen

Zutaten
1 Kuchenteig
4 Esslöffel Aprikosenkonfitüre
180 g Zucker
200 g Schraps (getrocknete Kuchen-, Guetzliresten, Nüsse oder Zwieback gemahlen)
10 g Zimt
1 Päckli Backpulver
300 g Mehl
1 Prise Salz
4,5 dl Milch
100 g Butter, flüssig
1 Ei
eventuell Schokoladefettglasur zum Überziehen

Zubereitung
Ein Kuchenblech von ca. 30 cm Ø mit dem Teig auslegen und mit der Konfitüre bestreichen. Zucker, Schraps oder gemahlene Nüsse, Zimt, Backpulver, Mehl und Salz vermischen und mit Milch, Butter und Ei zu einer Masse verrühren und auf dem Teigboden verteilen.
Backen: Im untern Teil des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 30 bis 35 Minuten.
Nach dem Erkalten nach Belieben mit Schokoladeglasur überziehen.


Alte Maa

Zutaten
350 bis 450 g Brotresten
180 g Appenzellerkäse
3 dl Milch
1 dl Rahm
wenig Salz, Pfeffer
Bratbutter
Schnittlauch

Zubereitung
Brotstücke in 1,5 cm grosse Würfel schneiden. Den Käse darüber raffeln. Die Milch und den Rahm verrühren, würzen und über die Brotstücke verteilen, etwas mischen und 1 Stunde einziehen lassen. In einer beschichteten Bratpfanne die Bratbutter erhitzen und die Brotstücke darin portionenweise goldbraun braten. Mit Schnittlauchröllchen zu einem gemischten Salat servieren. Das Gericht kann auch ohne Käse mit einem Ei auf diese Menge zubereitet werden und mit Früchtekompott serviert werden.


BBZ Arenenberg,
Hauswirtschaft und Familie,
Rita Höpli



Zutaten für Zimtkuchen, Schraps noch ungemahlen.


Toggenburger Zimtfladen mit Glasurdeko.


Alte Maa eingeweicht.


Alt Maa genussbereit. (Bilder: Rita Höpli)

« zurück zur Übersicht