Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
13. April 2018


Ernährung und Rezepte: Wraps - gut gerollt, fein gegessen

Ausgabe Nummer 15 (2016)

Ob für ein Mittagessen unterwegs, einen schnellen Znacht oder auch als Apéro. Wraps lassen sich wunderbar vielseitig füllen und warm oder kalt geniessen.

Ein dünnes Fladenbrot wird nach belieben gefüllt und zu einer Rolle gewickelt. Das Wort stammt dabei aus dem englischen. (to wrap = wickeln, einhüllen).

Tipp: Die gebackenen Fladenbrote lassen sich gut tiefkühlen. So hat man sie für einen schnellen Znacht griffbereit. Ausserdem lässt sich aus Resten eine individuelle Füllung herstellen.


Grundrezept Fladenbrote

Zutaten für 6 bis 8 Stück
250 g Mehl
1 Pack Backpulver
1 Teelöffel Salz
50 g Butter, zimmerwarm
11⁄2 dl lauwarmes Wasser

Zubereitung
Mehl, Backpulver, Salz in einer Schüssel verrühren. Butter in kleinen Stücken dazugeben, Wasser beifügen und gut kneten bis der Teig glatt und geschmeidig ist. Rund 30 Minuten bei Zimmertemperatur zugedeckt ruhen lassen.
Formen: Teig in sechs bis acht Stücke teilen und die Teigportionen möglichst dünn auswallen.
Braten: Eine beschichtete Bratpfanne ohne Öl erhitzen, geformte Teigfladen 1 bis 2 Minuten auf jeder Seite bei mittlerer Hitze braten. Fladenbrote sollen innen noch weich sein.
Anschliessend im 60 °C warmen Ofen zugedeckt warm stellen. So bleiben sie biegsam.


Pouletfüllung


Zutaten
4 Pouletschnitzeli, in 5 mm Streifen geschnitten
2 Zehen Knoblauch
1⁄2 Bund Peterli, gehackt
1 dl Bouillon
1 Esslöffel Zucker
1⁄2 unbehandelte Zitrone, Saft
wenig Bratbutter
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Pouletstreifen in eine Schüssel geben. Knoblauch dazupressen. Gehackte Peterli, Bouillon, Zucker und Zitronensaft beifügen. Alles gut verrühren, abdecken und rund 1 Stunde marinieren lassen.
Wenig Bratbutter in der Bratpfanne erwärmen, Fleisch in Portionen ohne Flüssigkeit auf hoher Hitze rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen bei 60 °C warm stellen.

Variante: Saisongemüse mitbraten

Anrichten: Fladenbrot mit der Pouletfüllung belegen und nach Belieben sauren Halbrahm, Salatstreifen, geraffelte Rüebli, Reibkäse darüber geben und aufrollen.


BBZ Arenenberg,
Sybille Roth



Zutaten für die Füllung.


Fleisch anbraten.


Wraps füllen.


Wrap formen.


Wrap geniessen. (Fotos: Sybille Roth)

« zurück zur Übersicht