Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Januar 2018


Hauptprobe für Pflüger-Europameisterschaft geglückt

Ausgabe Nummer 32 (2017)

Fachleute und Zuschauer bestaunten die exakte Arbeit der Pflüger aus der ganzen Schweiz.

Das 51. Thurgauer Wettpflügen in Tänikon vom letzten Sonntag, an dem 32 Pflüger aus der ganzen Schweiz teilnahmen, galt in diesem Jahr als Hauptprobe für die Schweizer Meisterschaft im Pflügen vom 17. August, und die Europameisterschaft vom 19. und 20. August in Diessenhofen. Die Pflüger in den Kategorien Plausch und Ausscheidung sprachen von einem anspruchsvollen aber fairen Terrain. In der Kategorie Plausch siegte Ueli Spöhl, Engwang, mit einem Bührer PP21 / Kverneland. In der Kategorie Ausscheidung heisst der Sieger Marco Angst, Wil ZH (Schweizer Meister 2016) Deutz Kverneland. Als bester Thurgauer klassierte sich der elffache Kategoriensieger Ueli Hagen aus Hüttwilen auf Rang 6.

Das Thurgauer Wettpflügen findet nur noch alle zwei Jahre statt
Die OK-Präsidentin Gabi Wegmüller-Waldsburger ist mit dem Verlauf des 51. Thurgauer Wettpflügen sehr zufrieden. Der ganze Wettbewerb sei ohne Zwischenfälle ausgetragen worden. In Zukunft findet das regionale Wettpflügen alternierend in den Kantonen Zürich und Thurgau statt. Auch die beiden Thurgauer Nationalräte Markus Hausammann und Hansjörg Walter zeigten sich von den Pflügern beeindruckt.

Schweizer Vertreter an internationalen Konkurrenzen
Auch der sechsfache Pflügerweltmeister und Präsident der Schweizerischen Pflüger-Vereinigung Willi Zollinger lobte die Pflüger für ihre ausgezeichnete Arbeit. In der Kategorie Plausch habe man einige junge Pflüger bei der Arbeit gesehen, welche viel Talent bewiesen. Marco Angst und Stefan Spring werden die Schweiz an der Weltmeisterschaft in Kenia vertreten. Für Diessenhofen haben sich Beat Sprenger, Wintersingen BL, und Peter Ulrich, Stadel Neerach ZH, qualifiziert.


Mario Tosato
















« zurück zur Übersicht