Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
26. Juni 2020


Hirse - nicht nur Kindernahrung

Ausgabe Nummer 42 (2018)

Hirse gehört zur Familie der Süss-Gräser und wird als Getreide eingestuft. Aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts ist das kleinkörnige Gut oft im ersten Kinderbrei enthalten. Die Inhaltsstoffe von Hirse liefern aber für alle Altersgruppen wertvolle Mineralstoffe und Vitamine und sprechen für eine Neueinbindung im Menüplan.

Gut zu wissen
In Hirse sind Fluor, Schwefel, Phosphor, Magnesium, Kalium, und im Vergleich zu anderen Getreiden, besonders viel Silizium (Kieselsäure), Eisen und Vitamin B6 enthalten. Obwohl Hirse zu den gesündesten Getreidesorten zählt, ist sie aus der Mode gekommen. Im Handel finden wir die von Schalen befreite Goldhirse im Angebot. Hirse ist glutenfrei!

Vorgehen bei der Zubereitung
1. Die Hirse in eine Schüssel geben und mit heissem Wasser
    übergiessen, umrühren und das Wasser durch ein Sieb wieder
    abgiessen, oder das Wasser erhitzen, die Hirse dazugeben,
    umrühren und das Wasser abgiessen.
2. Die Zwiebel hacken und in etwas Bratbutter glasig dämpfen.
3. Die gewaschene Hirse zugeben und auch etwas mitbraten lassen.
4. Die Hirse zusammen mit zweimal soviel Wasser, Bouillon oder
    Milch in einen Topf geben und erhitzen. Mit Salz, Bouillon
    eventuell einem Lorbeerblatt oder anderen Kräutern aromatisieren.
5. Die Hirse 5 Minuten köcheln und weitere 30 Minuten quellen
    lassen oder 10 bis 15 Minuten auf mittlerer Stufe kochen.

Tipp: Hirse sollte man nicht roh essen. Sie enthält viele eiweissschädigende Enzyme, welche erst durch Hitze zerstört werden. Darum werden Hirsekörner zuerst mit heissem Wasser überbrüht oder heiss geröstet, bevor sie anschliessend wie Risotto weitergekocht oder zu Füllungen und anderen Gerichten verarbeitet werden.


Peperoni mit Hirsefüllung

Zutaten
4 dl Wasser
125 g Hirse
2,5 dl Bouillon
3 Esslöffel gemahlene Haselnüsse
150 g Hüttenkäse
3 Esslöffel Reibkäse
1 Zwiebel
2 Esslöffel gehackte Kräuter
Salz, Pfeffer

Sauce
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Zweige Thymian
1 Esslöffel Bratbutter
250 g Tomatenwürfel
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer, Paprika
je 2 bis 4 rote, gelbe oder weisse Peperoni je nach Grösse
50 g geriebener Käse

Zubereitung
Das Wasser aufkochen, die Hirse dazugeben, durchrühren und durch ein Sieb ableeren. Die aufgefangenen, abgetropften Hirsekörner in eine Schüssel geben, die Haselnüsse, den Hütten- und Reibkäse inklusive der gehackten Zwiebel und Kräutern beigeben, mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die Sauce die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch dazupressen und in der Bratbutter andämpfen. Die Thymianblättchen abstreifen, die frischen Tomatenwürfel oder solche aus der Dose beigeben, alles vermischen, würzen und kurz aufkochen. Die Peperoni vom und mit dem Stielansatz längs halbieren. Die Samen und die weissen Häute entfernen. Eine Gratinform ausfetten, die Tomatensauce hineingeben, die Füllung auf die Peperonihälften verteilen und in die Sauce setzen. Den Reibkäse darüber verteilen.
In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 25 Minuten überbacken.
Auch andere Gemüse wie Zucchetti oder Kürbisse können mit dieser Mischung gefüllt werden.


Hirseküchlein mit Zimt-Quark und Früchtekompott

Zutaten
ca. 6 dl Wasser
250 g Hirse
5 dl Süssmost
50 g Haferflocken
1 Teelöffel Zimt
1 Ei
ca. 2 Esslöffel Mehl
Bratbutter zu Ausbacken

Zimt-Quark
250 g Quark
180 g Crème fraîche
1 bis 2 Teelöffel Zimt
1 bis 2 Esslöffel Zucker

Früchtekompott
400 bis 500 g Früchte wie Birnen, Äpfel, Zwetschgen

Zubereitung
Wasser aufkochen, die Hirse damit überbrühen und durch ein Sieb abgiessen. In eine Pfanne geben, mit dem Süssmost 15 Minuten breiartig einkochen lassen. Hirse, Haferflocken, Zimt, Ei und so viel Mehl wie nötig zusammen vermischen, zu Ping-Pong-Ball grossen Kugeln formen, flachdrücken und in der heissen Bratbutter beidseitig goldbraun ausbacken. Für den Zimt-Quark alle Zutaten gut verrühren. Die frischen oder tiefgekühlten Früchte in mundgerechte Stücke schneiden und mit wenig Flüssigkeit knackig garen und mit dem Zimt-Quark zu den Hirseküchlein servieren.


BBZ Arenenberg
Hauswirtschaft und Familie
Rita Höpli



Peperoni-Hälfte mit Hirsefüllung. (rh)


Gefüllte Peperoni-Hälften vor dem Backen. (rh)


Peperoni mit Hirsefüllung genussbereit. (rh)


Zutaten für Hirseküchlein. (rh)


Hirse zu Brei gekocht. (rh)


Hirseküchlein mit Zimt-Quark und Apfelstücken. (rh)

« zurück zur Übersicht