Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
14. September 2018


Höhenflug von Bio- und regionalen Produkten hält an

Ausgabe Nummer 31 (2015)

Das Regionalitätsprogramm «Aus der Region. Für die Region.» (AdR) und das Biosortiment der Ostschweizer Migros-Supermärkte haben sich auch im ersten Halbjahr 2015 erfreulich entwickelt.

Im vergangenen Jahr verzeichneten Bioprodukte bei der Migros Ostschweiz ein aussergewöhnliches Umsatzwachstum: Mit einem Plus von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 112 Millionen Franken konnten die Ziele klar übertroffen werden. In der ersten Hälfte des laufenden Jahres erweist sich dieser Trend als ungebrochen: Bis Ende Juni 2015 sorgten Bioartikel für einen Umsatz von knapp 61 Millionen Franken. Im Vorjahresvergleich entspricht dies einem Plus von 12,4 Prozent. Wieder kann der budgetierte Zielwert somit deutlich überschritten werden.
«Die Umsatzzahlen zeigen deutlich, dass zahlreiche Kundinnen und Kunden, die 2014 auf unser Biosortiment aufmerksam geworden sind, daran Gefallen gefunden und ihm die Treue gehalten haben», sagt Jörg Brühwiler, stellvertretender Leiter der Direktion Supermarkt bei der Migros Ostschweiz. «Entsprechend positiv gestimmt blicken wir der zweiten Jahreshälfte entgegen.»

Wertschöpfung in der Region halten
Auch bei den Produkten, die das Label «Aus der Region. Für die Region.» (AdR) tragen, lassen sich weiterhin steigende Verkaufszahlen feststellen. Allerdings hat sich hier das rasante Wachstum der vergangenen Jahre leicht verlangsamt. Nichtsdestotrotz konnten die Ostschweizer Migros-Supermärkte mit AdR-Produkten in der ersten Hälfte des Jahres 2015 über 104 Millionen Franken umsetzen. Die Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert liegt somit bei 1,4 Prozent.
Für die Popularität der AdR-Linie ist eine Reihe von Faktoren verantwortlich. Einerseits bringt der Kunde einem Artikel, der in unmittelbarer Nähe produziert wurde, grundsätzlich grösseres Vertrauen entgegen. Andererseits kann der Konsument mit dem Kauf regionaler Produkte dazu beitragen, die Wertschöpfung in der Region zu halten und so Arbeitsplätze zu sichern. Auch die kürzeren Transportwege bestärken zahlreiche Kundinnen und Kunden darin, sich für regionale Produkte zu entscheiden. Ausserdem stachelt das AdR-Programm den Innovationsgeist der Produzenten an und erlaubt ihnen, Investitionen zu tätigen, wovon schliesslich alle Seiten profitieren.


Genossenschaft Migros Ostschweiz,
Gossau SG
www.migros.ch




« zurück zur Übersicht