Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
15. Juni 2018


Kantonale Beiträge für den Abbruch von Bauten und Anlagen

Ausgabe Nummer 44 (2016)

Mit § 18 des Gesetzes zum Schutz und zur Pflege der Natur und Heimat hat der Kanton die Möglichkeit, den Abbruch nicht mehr genutzter Bauten und Anlagen ausserhalb des Baugebietes finanziell zu unterstützen. Unterstützt werden in erster Linie Objekte in Landschaften von nationaler Bedeutung, in Gebieten mit Vorrang Landschaft, in Landschaftsschutz- oder Naturschutzzonen. Ausserhalb dieser Gebiete können allenfalls auch Beiträge an exponierten, weitherum sichtbaren oder an besonders empfindlichen Lagen gesprochen werden. Dabei müssen die Objekte komplett zurückgebaut werden und die Flächen dürfen nicht wieder überbaut werden.
Die Höhe des Beitrages richtet sich namentlich nach der Bedeutung des Objektes und den anrechenbaren Kosten.

Anforderungen an Beiträge:
– Kantonale Abbruchbewilligung
– Entsorgung der Materialen und Wiederherstellung eines
   Bodenaufbaus gemäss Vorgaben des Amtes für Umwelt
– Einverständnis der kantonalen Denkmalpflege
– Vorlegen einer Abbruchofferte
– Kantonaler Beitragsentscheid

Falls Sie bei Abbruchobjekten kantonale Beiträge in Anspruch nehmen wollen, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt mit dem Amt für Raumentwicklung, Abteilung Natur und Landschaft auf.

Ansprechpartner ist Rolf Niederer, rolf.niederer@tg.ch, Telefon 052 345 62 58. Nachträgliche Gesuche werden nicht behandelt.

Amt für Raumentwicklung des Kantons Thurgau







« zurück zur Übersicht