Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
15. Juni 2018


Kurze Wege - einfache Führung - mehr Nutzen

Ausgabe Nummer 1 (2015)

Mit Beginn des neuen Jahres wird die Organisation des Beratungsdienstes im BBZ Arenenberg den neuen Gegebenheiten angepasst und vereinfacht. Durch die Zusammenfassung aller Fachkräfte in einem Gebäude kann der Führungsaufwand minimiert und auf wenige Personen aufgeteilt werden. Die Beratungs- und Lehrkräfte gewinnen dadurch zusätzliche Zeit für die Lehr- und Beratungstätigkeit. Das lässt sich umsetzen in einen Mehrnutzen für die Landwirte und Bäuerinnen und ihre Organisationen als Kunden des BBZ-Beratungsdienstes. Christian Eggenberger, bisher schon vom Standort Weinfelden aus als Beratungsleiter tätig, nimmt neu als Abteilungsleiter Einsitz in die Geschäftsleitung des BBZ Arenenberg.

Kompetenzzentrum «Beratung Entwicklung Innovation»
Im neuen fünfstöckigen Gebäude mit der vollständigen Bezeichnung «Kompetenzzentrum Beratung Entwicklung Innovation» sind alle Fachbereiche, die das BBZ Arenenberg für Schule und Beratung intern zur Verfügung hat, untergebracht. Die Kommunikationswege sind kurz. Sie schaffen beste Voraussetzungen für den offenen Austausch zwischen den Fachleuten. So lassen sich die Kräfte und Kompetenzen sehr einfach auftragsgerecht bündeln und vernetzen.
Landwirte und Bäuerinnen und auch ihre Organisationen dürfen daraus praxisnahe Lösungsvorschläge und Projektbegleitungen, zugeschnitten auf ihre Betriebe, erwarten, eben auch bei komplexeren Problemlagen, wie sie heute fast die Regel sind.
Kurz vor Weihnachten ist neu auch Agro Marketing Thurgau ins Kompetenzzentrum eingezogen. Im Frühling wird die Thurgauer Genossenschaft für landwirtschaftliche Investitionskredite und Betriebshilfe (GLIB) von Weinfelden ebenfalls an den Arenenberg umziehen.

Vier leistungsfähige Gruppen mit erfahrenen Gruppenleitern
Die BBZ-Beraterinnen und -Berater sind Fachleute in Beratung und Lehre. Sie sind vorzugsweise an den Orten des Geschehens, auf den Feldern und Höfen der Thurgauer Landwirte, anzutreffen. Mit dem neuen Gebäude haben sie jetzt endlich ideale Bedingungen für Planung, Organisation und Administration.
Die kurzen Wege vereinfachen die interne Information und die Absprachen. Trotzdem braucht es für eine zielorientierte Arbeit eine Führungsstruktur. Zur Verschlankung sind die bisherigen Fachteams in vier Gruppen zusammengefasst worden. Verantwortlich für die Gruppen sind die vier Gruppenleiter. Sie koordinieren fachübergreifende Aufträge und Projekte und sind zuständig für Personal, Finanzen und Zielerreichung. Die fachliche Verantwortung für ihre Tätigkeit bleibt bei den einzelnen Fachkräften selber – sie bürgen für die Qualität und Zuverlässigkeit ihrer Arbeit.

Gruppe «Betrieb Familie Tiere»
Leitung Christian Eggenberger
Fachbereiche:
– Betriebsberatung
– Milchproduktion
– Fleischproduktion
– Hauswirtschaft und Familie
– Biolandbau
– Energie- und Landtechnik

Gruppe «Ackerbau Futterbau»
Leitung Hermann Brenner
Fachbereiche:
– Acker- und Futterbau
– ökologischer Ausgleich/Biodiversität
– Pflanzenschutz
– Bodenlabor

Gruppe «Obst Gemüse Beeren»
Leitung Jimmy Mariéthoz
Fachbereiche:
– Obstbau
– Gemüse- und Beerenbau
– Schul- und Versuchsbetrieb Obstbau, Güttingen

Gruppe «Regionale Entwicklung»
Leitung Bernhard Müller
Fachbereiche:
– Regionale Entwicklung
– Agrotourismus und Direktvermarktung
– Weingut Arenenberg

Nahtlose Verbindung zwischen Weiterbildung und Beratung
Die vier Gruppen der Abteilung «Beratung Entwicklung Innovation» übernehmen in ihren jeweiligen Fachgebieten auch Verantwortung für nahtlose Querbezüge zwischen Beratungs- und Weiterbildungsangeboten in den Modulen der Betriebsleiterschule und den Inhalten der berufsbegleitenden Höheren Fachschule (HF).
Diese Verbindung verbessert den praktischen Kundennutzen, indem Teilnehmer der Weiterbildungslehrgänge nach Bedarf individuelle Beratungen für ihre Betriebe direkt auf die Weiterbildungen abstimmen können. Leiter der «Weiterbildung Landwirtschaft » bleibt Ruedi Grunder.

Christian Eggenberger, Leiter der Abteilung Beratung Entwicklung Innovation
2011 hat Christian Eggenberger die operative Leitung der BBZ-Beratungsarbeit übernommen. Die Führungsaufgabe beinhaltete die Gesamtverantwortung für den Standort Weinfelden und die Weiterentwicklung der Beratungsangebote mit allen Teams. Mit diesem Erfahrungshintergrund bringt er die Voraussetzungen mit, um in der neuen Organisationsstruktur auch die strategische Führung der Abteilung «Beratung Entwicklung Innovation» zu übernehmen. In dieser Funktion ist er ab 1. Januar 2015 Mitglied der Geschäftsleitung des BBZ Arenenberg. Diese setzt sich zusammen aus Ruedi Huber, Leiter der Schulen; Pia Lenz, Leiterin Seminare und Tagungen; Thomas Mauchle, Leiter Zentrale Dienste und neu Christian Eggenberger, Leiter Beratung Entwicklung Innovation, sowie Martin Huber, Direktor.

Zentrale Auskunftsstelle für alle Themen
Mit dem Umzug aller Beratungskräfte in ein einziges Gebäude konnten auch die Sekretariatskräfte gebündelt werden. Es gibt nun eine Auskunftsdrehscheibe für alle Fachbereiche, Themen und Fragen im Sekretariat des Kompetenzzentrums, geleitet von Iris Diliso, Assistentin Gruppenleitung.

Selbstverständlich sind alle Infos auch unter www. arenenberg.ch.


BBZ Arenenberg,
Martin Huber, Direktor







« zurück zur Übersicht