Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Januar 2018


OLMA-Festumzug mit 35 Thurgauer Sujets

Ausgabe Nummer 41 (2017)

«De Leu isch los» – Dieses Motto prägt am Tag des Gastkantons Thurgau sowohl den Festumzug durch die St. Galler Innenstadt als auch den Festakt in der OLMA-Arena. Über 1000 Thurgauerinnen und Thurgauer nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch ihren Kanton. Der Umzug ist dieses Jahr 35 Sujets stark und vermittelt ein buntes und lebendiges Bild des Thurgaus. Er startet am Samstag, 14. Oktober, um 10.00 Uhr an der Kreuzung Vadianstrasse- Kornhausstrasse.

Emotionen wecken, Spuren hinterlassen
Frisch und spritzig tritt der Thurgau in St. Gallen auf. Er kommt, um Spuren zu hinterlassen, Emotionen zu wecken und die Besucherinnen und Besucher neugierig zu machen. Gleich mit dem ersten Sujet zeigt der Gastkanton am Festumzug, dass in der Gallusstadt «De Leu isch los». Nach zwei Jahren Vorbereitung zieht der Thurgau mit Ross und Wagen in St. Gallen ein.
Ausflugsziele, Firmen, Gemeinden, Museen, Tierhalter und Vereine präsentieren auf der Reise durch den Thurgau all jenes, das typisch für den Kanton ist. Das Publikum erfährt, dass er sich am besten per Velo, mit dem Zug, Schiff oder mit Ross und Wagen erkunden lässt. Es gibt schnurrende Motoren, Sternenzauber, Rosenduft oder einen fantastischen Ausblick zu entdecken. Zur Stärkung locken Wein, Güggeli, Müesli, Rüebli oder ein Apfel, der vielleicht von einer echten Königin überreicht wird. Frisch gestärkt geht es weiter an einen der unzähligen Anlässe im Kanton: Rock ’n’ Roll, Turnen, Schiessen, Motocross oder Seilziehen.
Eines der Sujets erzählt beispielweise was hinter der Groppenfasnacht alles steckt. Die letzte Fasnacht der Welt findet jeweils Ende März in Ermatingen statt. Ihre Legenden reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück. Namensgeber ist ein kleiner Raubfisch aus dem Untersee.

Der Festakt in der Arena
Am Festakt in der OLMA-Arena zeigt der Kanton Thurgau ein abwechslungsreiches Programm aus den Bereichen Showtime, Bewegung, Musik, Tanz, Akrobatik und zum Schluss ein «Paso Fino» mit fünf Pferden. Zum Auftakt spielt ab 13.30 Uhr die Militärmusik Rekrutenschule 16-2/2017. Der eigentliche Festakt beginnt um 14.00 Uhr und wird von SRFRadio- und Fernsehmann Reto Scherrer moderiert. Das Showprogramm bestreiten verschiedene Thurgauer Vereine. Bei den Drums2Street werden Plastikeimer, Regentonnen, Bauschutt und auf den Strassen gefundener Abfall zu explosiven Instrumenten umfunktioniert. Die Turnerinnen und Turner des TR Märwil sind vor allem wegen ihrer originellen und preisgekrönten Auftritte in der Kleingymnastik be2 kannt. Das eingespielte Team des DC Aerokids Amriswil bietet Tanzsport auf hohem Niveau. Es besteht aus Kids, Teens und Erwachsenen. Die Jugendmusik Kreuzlingen ist die älteste Jugendmusik der Schweiz und begeistert Menschen jeden Alters. Der Turnverein Eschlikon besteht aus über 70 Aktivmitgliedern. Er ist mehrfacher Thurgauer Meister im Vereinsturnen und Organisator diverser Anlässe mit überregionaler Bedeutung. Und schliesslich ist auch die Familie Greb in der Arena mit dabei. Sie züchtet in Schocherswil bei Amriswil auf dem grössten Paso Fino-Gestüt Europas edle kolumbianische Gangpferde. Sie zeigen dem Publikum eine rassige Show. Zwischen den Showteilen sind die Grussworte von Nicolo Paganini, Direktor Olma Messen St. Gallen, Fredy Fässler, Regierungspräsident des Kantons St. Gallen sowie von Carmen Haag, Regierungspräsidentin des Kantons Thurgau, zu hören.




« zurück zur Übersicht