Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Oktober 2018


Rekordbeteiligung und würdiger Sieger an der Swissopen 2015

Ausgabe Nummer 18 (2015)

Eine tolle Stimmung, würdige Siegertiere und eine Rekordbeteiligung mit 230 aufgeführten Tieren – die Swissopen vom 18. und 19. April, die Schweizer Eliteschau für Fleischrinderrassen, war ein voller Erfolg.

Am Samstag, 18., und Sonntag, 19. April 2015, fand in der Vianco-Arena, Brunegg, bereits die 11. Swissopen statt. Eine rekordmässige Beteiligung mit rund 230 Tieren (exklusive Kälbern) von 13 verschiedenen Fleischrinderrassen sowie 37 Jungzüchtern füllten das Wochenend-Programm. Die Stimmung in der wunderschön geschmückten Arena war super gut. Stolze Züchterinnen und Züchter präsentierten die besten Tiere aus ihren Stallungen. Die beiden Ringe wurden jeweils mit viel Ehrgeiz betreten. Ebenso stolz wie die Erwachsenen präsentierten am Samstagabend 37 Jungzüchter ihr Können und Wissen zu den aufgeführten Tieren. Es war beeindruckend, wie sicher, ruhig und kompetent bereits die Kinder und Jugendlichen mit ihren Tieren umgingen.
37 Swissopen-Kategorien und vier Kategorien der Jungzüchter bot das Programm. Ebenso wurde bei den verschiedenen Kategorien jeweils ein Rassenchampion erkoren. Als Highlight des ganzen Anlasses fand am Sonntag die Siegerparade mit der Wahl von Miss und Mister Swissopen statt. Den Sieg der weiblichen Tiere holte sich die OB Kuh Ramona von Hansandrea Marugg aus Präz. Siger bei den männlichen Tieren wurde der zweijährige Simmentaler- Stier FTC-Crosby von Felix Tobler aus Chapelle.
Das OK der Swissopen sowie die Geschäftsstelle von Mutterkuh Schweiz blicken auf eine wunderschöne und gut gelungene Swissopen zurück und bedanken sich bei allen Züchtern, Helfern und Beteiligten für diesen wunderbar gelungenen Anlass.


Mutterkuh Schweiz,
Brugg




« zurück zur Übersicht