Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Januar 2018


Solidarität mit der Thurgauer Landwirtschaft

Ausgabe Nummer 27 (2015)

Der Verband Thurgauer Landwirtschaft lud am 24. Juni zum Sponsorenanlass ein und dankte für die grosszügige Unterstützung.

Bei besten Wetterverhältnissen und in gemütlich urchigem Ambiente begrüsste Verbandspräsident Markus Hausammann die Partner, Sponsoren und KMUFördermitglieder des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft VTL auf dem Hof der Familie Mettler in Zuben. Sichtlich erfreut darüber, dass viele Personen der Einladung folgten, betonte er die Wichtigkeit der Partnerschaften. Ohne diese sei es dem VTL nicht möglich, die unzähligen Herausforderungen und Aufgaben effizient und zeitgerecht anzupacken und sich an vorderster Front für die Thurgauer Bauernfamilien einzusetzen.

Kein reines Geldgeschäft
Nicht nur in finanzieller Hinsicht sei die Branche auf Unterstützung angewiesen, auch in politischen und wirtschaftlichen Themen zähle der VTL auf Verbundenheit und Solidarität. Als Beispiele nannte Hausammann den wachsenden Druck auf die Bewilligung von Pflanzschutzmitteln sowie die Debatte rund um das Bundesbudget, bei welcher die Bauernvertreter in den Medien zu Unrecht als «unersättliche Handaufhalter » abgestempelt werden.

Gutmütige Zotteltiere
Während dem die Gäste in der neuen Scheune der Familie Mettler Kostproben der hofeigenen Fleischproduktion geniessen konnten, berichtete Inhaber Thomas Mettler über Geschichte und Struktur seines Betriebes. Im grossräumigen Laufstall mit direktem Weidezugang gehen zurzeit 44 Hochlandrinder ein und aus. Die gutmütigen Zotteltiere seien sehr pflegeleicht und ermöglichen es ihm somit, den Betrieb im Nebenerwerb zu führen. Die Fleischerzeugnisse werden zu 100 Prozent selbst vermarktet, das angrenzende Restaurant Kreuzstrasse bietet als einziger Gastrobetrieb die Produkte auf der Menükarte an.

Herzlichen Dank
Der Verband Thurgauer Landwirtschaft dankt seinen Partnern, Sponsoren und KMU-Fördermitgliedern an dieser Stelle erneut für die Solidarität mit der Thurgauer Landwirtschaft und grosszügige finanzielle Unterstützung.


Petra Kuhn,
Verband Thurgauer Landwirtschaft







« zurück zur Übersicht