Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Oktober 2018


Sonderrisiko für Pensionspferde

Ausgabe Nummer 41 (2015)

Das Pferd war früher ein wichtiges Nutztier in der Landwirtschaft. Nach jahrelangem Rückgang steigt die Anzahl der Pferde und Ponys wieder überdurchschnittlich an, denn Reiten boomt heute als Freizeitsport.

Mit diesem Wandel hat sich auch in der Landwirtschaft ein bedeutender Markt entwickelt. Viele selbstständige Landwirte eröffnen eine Pferdepension, mit der sich ein zusätzlicher Nebenerwerbszweig ergibt. Mit dem Pensionsvertrag sollten die wichtigsten Abmachungen fixiert werden. Im Sachversicherungsbereich gilt es festzuhalten, ob das Pferd über das Betriebsinventar des Pensionspferdehalters oder durch den Besitzer privat versichert wird.
Sobald ein Pensionspferd in Obhut gegeben wird, entsteht für den Pensionspferdehalter automatisch eine gesetzliche Tierhalterhaftpflicht (Artikel 56 im OR). Damit haftet er für Schäden gegenüber Dritten, die durch Pensionspferde verursacht werden. Wenn beispielsweise ein Pensionspferd wegen einer offen gelassenen Stalltüre ausbricht und einen Unfall verursacht, kann der Pensionspferdehalter für den gesamten Sach- und Personenschaden haftbar gemacht werden. Aber Achtung: Die Pferdepension gilt versicherungstechnisch als Sonderrisiko und ist in der Regel in der Grunddeckung der Betriebshaftpflicht nicht gedeckt. Wer Pensionspferde hält, muss sicherstellen, dass in seiner landwirtschaftlichen Betriebshaftpflicht das Sonderrisiko für Pensionspferde mit einer Versicherungssumme von mindestens CHF 5 Millionen eingeschlossen ist.
Mit diesem Einschluss sind jedoch Schäden «am Pferd» selbst nicht versichert. Wenn das Tier beim Pensionspferdehalter bei der Stallarbeit mit der Mistgabel verletzt wird oder sonst verunfallt, kann er mit einer Schadenersatzforderung vom Pferdebesitzer konfrontiert werden. Dieses Risiko kann mit einer weiteren Zusatzdeckung abgesichert werden.
Mit Pferden zu arbeiten birgt immer ein erhöhtes Risiko. Gerne hilft Ihnen das Versicherungsberatungsteam des VTL, oder Ihr «emmental-Berater» gerne weiter.

Daniel Keller,
Versicherungsberater VTL
Telefon 071 626 28 90




« zurück zur Übersicht