Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
26. Juni 2020


Tiertransport - keine Ausnahme mehr beim Abschlussgitter

Ausgabe Nummer 30 (2018)

Am Heck von Fahrzeugen und Anhängern für den Transport von Rindern, Schweinen, Schafen und Ziegen muss ein Abschlussgitter angebracht sein, vergleiche Artikel 165 Absatz 1 Bst. h TSchV. Die Vorschrift gilt für alle Transportmittel, mit denen Klauentiere transportiert werden, unabhängig von der Konstruktionsweise des Hecks und / oder der zugehörigen Rampe.

Sinn und Zweck des Abschlussgitters
Ein Abschlussgitter vermindert das Verletzungsrisiko für alle Beteiligten, indem es die Tiere beim Öffnen des Hecks zurückhält. Am Ende des Transports können Rampe und – wo notwendig – Seitenschutz in Ruhe vorbereitet und die Tiere fachgerecht und schonend ausgeladen werden. Zusätzlich ermöglicht ein Abschlussgitter bei Bedarf das Belüften des Laderaums, indem das Heck des Transportmittels geöffnet werden kann, ohne dass die Tiere ausbrechen können. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn es bei heissen Wetter-Temperaturen zu unvorhersehbaren Fahrunterbrüchen kommt.

Anforderungen an das Abschlussgitter
Ein Abschlussgitter muss aus mindestens zwei Teilen, zum Beispiel soliden Brettern oder Stangen bestehen, die auf verschiedenen Höhen angebracht sind. Zudem muss es
– so gestaltet sein, dass die Tiere bei offenem Heck nicht entweichen
   können und auch starkem Druck standhalten, ohne zu brechen
   oder sich zu verbiegen;
– so arretiert werden können, dass die Tiere es nicht selber öffnen
   können;
– so beschaffen sein, dass die Tiere sich nicht unter oder zwischen
   Teilen des Abschlussgitters hindurchzwängen oder darüberspringen
   können;
– so beschaffen sein, dass die Verletzungsgefahr minimal ist;
– so konstruiert sein, dass der Innenraum bei geschlossenem
   Abschlussgitter einsehbar ist (keine geschlossenen Türen oder
   Wände).

Für Trennwände zur Unterteilung von Transportflächen gelten dieselben Anforderungen.


Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV










« zurück zur Übersicht