Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
12. Oktober 2018


Wechsel an der Unternehmensspitze

Ausgabe Nummer 19 (2017)

Stabsübergabe in der Bamos AG in Bazenheid

Die Bamos AG ist Spezialistin für mikrobiologische und chemische Analysen. Das Unternehmen in Bazenheid steht nun unter neuer Leitung. Der langjährige Geschäftsführer Niklaus Seelhofer geht in Pension.

Für Milchproduzenten ist die Bamos AG längst ein Begriff. Zahlreiche Milchproben und andere Lebensmittel werden in Bazenheid unters Mikroskop genommen. Rund 200 bis 300 Proben sind es täglich. 2016 waren es insgesamt 202 000 Proben, die auf Keime untersucht wurden. Gerade im Lebensmittelbereich sind Bakterien nicht zu unterschätzen. Staphylokkoken, Coli-Bakterien, Salmonellen und Listerien können lebensgefährlich werden. Die Lebensmittelanalysen finden im Rahmen der Eigenkontrolle statt. 9000 Kunden sind bei der Bamos erfasst.

Schnelles Wachstum
Gegründet wurde das Unternehmen 2006 in Weinfelden von Branchenorganisationen aus der Milchwirtschaft. Die Firma wuchs, bald wurde es in Weinfelden zu eng. 2011 erstellte die Firma den Neubau in Bazenheid und zog Ende desselben Jahres ein. Die Mitarbeiterzahl wuchs seit bestehen des Unternehmens von 13 auf 30.

Leitung geht an Wirth
Den ganzen Wachstumsprozess hat Geschäftsführer Niklaus Seelhofer miterlebt und mitgeprägt. Nun tritt Niklaus Seelhofer in den Ruhestand. Verwaltungsratspräsident Hansruedi Aggeler sagte im Rahmen der Stabsübergabe von vergangener Woche in Bazenheid: «Niklaus Seelhofer hat wesentlich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen». Die Geschäftsführung übernimmt Patrick Wirth. Der 30-Jährige ist gelernter Landwirt und Treuhänder. Seelhofer wünscht seinem jungen Nachfolger «ein goldenes Händchen und Glück für die Zukunft».


Melanie Graf




« zurück zur Übersicht