Thurgauer Bauer

Aktuelle Ausgabe vom
6. Juli 2018


WEGA 2016 - Der Thurgauer Treffpunkt im Herbst

Ausgabe Nummer 37 (2016)

Dieses Jahr feiert die Thurgauer Herbstmesse WEGA ihre 65. Ausgabe. Für den kantonalen Grossanlass vom 29. September bis 3. Oktober in Weinfelden stehen zahlreiche Highlights für die ganze Familie auf dem Programm.

Die beliebte Familienmesse für Generationen findet inmitten einer der schönsten Mittelthurgauer Dorfkulissen statt. Die einmalige Stimmung, die zahlreichen Aussteller mit vielen Innovationen, die gemütlichen Beizentreffs, die faszinierenden Sonderschauen und spannende Programm-Attraktionen sorgen für eindrucksvolle Erlebnisse.

Die Ferienregionen Heidiland und Toggenburg präsentieren den «St. Galler Winter» (Halle 6)
Die beiden St. Galler Ferienregionen Heidiland und Toggenburg vertreten an der diesjährigen WEGA den Kanton St. Gallen als Gastregion und präsentieren den «St. Galler Winter». In den Skigebieten dieser beiden Destinationen stehen dem Gast unter anderem rund 181 Pistenkilometer zur Verfügung. Was der «St. Galler Winter» sonst noch zu bieten hat, erfahren die Besucher auf www.sg-winter.ch oder während der WEGA im Foyer des Thurgauerhofs. Dort können sie unter anderem eine Schlittenfahrt vor der Fotowand machen und am Wettbewerb teilnehmen.

150 Jahre Schweizerisches Rotes Kreuz – 150 Jahre für mehr Menschlichkeit (P5)
Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) engagiert sich seit 150 Jahren für mehr Menschlichkeit. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich in einem Truck der Roadshow «150 Jahre SRK» über die Geschichte, die Aufgaben und Herausforderungen des SRK und über die verschiedenen Organisationen, wie Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft (SLRG), Schweizerische Rettungsflugwacht (Rega), Schweizerischer Verein für Such- und Rettungshunde (REDOG), Schweizerischer Militär-Sanitäts-Verband (SMSV) und Schweizerischer Samariterbund (SSB) zu informieren. An der Roadshow können die WEGA-Gäste in die Welt des Roten Kreuzes eintauchen und bei diversen Spielen die Organisation kennenlernen. Es werden spannende Aktivitäten mit Hundeparcours, Such-Rettungen und Sturzprävention geboten.

«Glückswerkstatt» (Halle 5)
Glück ist für die meisten Menschen erstrebenswert. Aber was ist «Glück»? Was bedeutet es, glücklich zu sein? Die Sonderschau der Perspektive Thurgau befasst sich mit den grossen Fragen rund ums Glück. Ist jeder seines Glückes Schmied? Was, wenn der Schlüssel zum Glück nicht auftauchen will? Ist es ein Unglück, nicht (immer) glücklich zu sein? Die «Glückswerkstatt» bietet den Besuchern die Möglichkeit, eigene Erfahrungen mit dem Glück zu machen. Das Publikum ist eingeladen, das Glück auf spielerische Art zu entdecken, einzufangen, zu pflegen und zu teilen. Ob Jung oder Alt – Glück begegnet uns allen und zwar weitaus häufiger, als angenommen. Oft erreicht es uns völlig unerwartet und nicht offensichtlich. Die Besucher erfahren in der «Glückswerkstatt » der Perspektive Thurgau bestimmt ihren Glücksmoment und haben die Chance, das grosse Los zu ziehen!

WEGA-Bauernhof (Halle 8 und P3)
Das zentrale Element im WEGA-Bauernhof bildet die traditionelle Tierausstellung mit Milchkühen, Fleischrindern, Schafen, Ziegen, Schweinen und Legehennen. Eine farbenfrohe Produkteschau, verschiedene Stände und zwei Themenschauen machen den Bauernhof zu einem interessanten Treffpunkt. Der Boden ist ein äusserst sensibler und artenreicher Lebensraum. Er bildet die Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen. In der Sonderschau «Boden » werden folgende Themen dargestellt: Boden ernährt; Boden speichert; Boden lebt; Boden ist verletzlich und begrenzt. Fachleute vom Amt für Umwelt, des BBZ Arenenbergs und des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft stehen Red und Antwort.
Ein Grossteil der Pflanzen braucht Bienen zur Bestäubung. Wohl können auch andere Insekten diese wichtige Aufgabe übernehmen, sie sind jedoch in vielen Fällen nicht so effizient wie die Honigbienen. In der Sonderschau «Honigbienen und Imkerei» zeigen die Thurgauer Bienenfreunde, wie die emsigen Insekten gehegt und gepflegt werden und wie Honig entsteht. Fütterung der Bienen in der Halle 8: Sonderschau Honigbienen und Imkerei. Täglich Ponyreiten (Bauernhof, P3).

Abenteuer erleben – am Stand des Walter Zoos (P5).
An der WEGA kann man nicht nur alte Bekannte treffen, sondern auch weniger Bekannte genauer kennenlernen: Vogelspinnen oder Kamele zum Beispiel. Während den Tierbegegnungen stellen Experten des Zoos die Tiere vor. Das Abenteuerland Walter Zoo in Gossau sorgt dafür, dass die Besucher auch an der WEGA Abenteuer erleben können.
Kamelreiten, Do, Fr und Mo von 11.00 bis 18.00 Uhr, Sa/So von 11.00 und 20.00 Uhr. Tägliche Tierpräsentationen von 15 bis 20 Minuten Dauer.

Tierwohl – jawohl! (Halle 13)
Die Sonderschau «Tierwohl – jawohl!» in der Halle 13 basiert auf möglichen Besucherfragen rund um Nutztiere und Tierhaltung und beantwortet diese mit Bild, Text oder Video aus der Perspektive von Bäuerinnen und Bauern. Zudem können die Besucher ihre Fragen notieren, in einen Kasten werfen und erhalten von Fachleuten innert weniger Tage eine Antwort. Auch die Thurgauer Landfrauen haben sich wieder etwas Spezielles einfallen lassen und sorgen zusammen mit den Thurgauer Beerenpflanzern für eine süsse Überraschung.

Gewerbe Weinfelden und Umgebung (Halle 11)
«Alle vom Fach unter einem Dach.» Zum Informieren, Entdecken, Geniessen und Verweilen.

Anreise mit dem Velo: Abstellplätze befinden sich rund um den Bahnhof.

Mit dem PKW: Im Zentrum gibt es keine Parkplätze. In den Parkplatzgebühren von CHF 10.– (Wochenende CHF 15.–) ist der Transport zur Messe mit dem Shuttle-Bus in Intervallen von 10 bis 20 Minuten für alle Mitreisenden inbegriffen.

Mit Bahn und Bus: Direkt ins Messezentrum und zurück bis spät in die Nacht. Es fahren Extrazüge und -busse. Die OSTWIND-Tageskarte ist bis am Folgetag um 5.00 Uhr gültig. Nachtzuschlag ab 1.00 Uhr, CHF 5.–. Erhältlich am Ticketautomat, per SMS mit «NZ» an «988».


www.wega.ch



















« zurück zur Übersicht